Wettsaasen hat sich angemeldet – und alle können es sehen: Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, Christoph Müller, Mitglied im Ortsbeirat Wettsaasen, Angelika Boese von der Dorf- und Regionalentwicklung des Vogelsbergkreises, Bürgermeister Andreas Sommer und Ortsvorsteher Albrecht Müller (von rechts) mit dem Banner, das auf die Beteiligung hinweist. (Foto: Jennifer Sippel/Vogelsbergkreis)

Erstes Dorf hat sich angemeldet

Regionalentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist angelaufen / Anmeldephase noch bis Monatsende

VOGELSBERGKREIS
Der Mücker Ortsteil Wettsaasen hat sich als erster Ort des Vogelsbergkreises für den 38. Regionalentscheid im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angemeldet. Aus diesem Grund übergab Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak am Dienstag das offizielle Banner des Wettbewerbs, mit dem die Dörfer bereits während der Anmeldephase auf ihre Beteiligung aufmerksam machen können.

„Der Wettbewerb zeichnet Dorfgemeinschaften aus, die sich mit einem hohen ehrenamtlichen Engagement für ein lebenswertes Dorf einsetzen und dieses weiterentwickeln“, unterstrich Dr. Mischak und wies darauf hin, dass der Wettbewerb aus drei Stufen – dem Regionalentscheid, dem Landesentscheid und dem Bundesentscheid – besteht. 

Im vorangegangenen Regionalentscheid waren gleich mehrere Dörfer erfolgreich: Schlitz-Pfordt und Schlitz-Üllershausen belegten den 2. beziehungsweise 3. Platz im Regionalentscheid, Schotten-Sichenhausen gewann einen Sonderpreis für herausragendes ehrenamtliches Engagement.

Dörfer aus dem Vogelsbergkreis nahmen auch schon mehrfach erfolgreich am Landesentscheid teil. So beteiligte sich Schlitz-Pfordt als zweitplatzierter Ort im Jahr 2022 am Landesentscheid und überzeugte dort mit seinen vielfältigen Aktivitäten im Kulturbereich.

In diesem Jahr werden fünf Hauptpreise vergeben. Der Gruppensieger erhält jeweils ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und nimmt im Jahr 2025 am Landesentscheid teil. Der Zweitplatzierte erhält ein Preisgeld von 4.000 Euro und nimmt ebenfalls am Landesentscheid teil. Der Drittplatzierte erhält eine Prämie von 3.000 Euro, die Viert- und Fünftplatzierten erhalten Prämien von 2.000 und 1.000 Euro. Für herausragende Projekte und Initiativen der Dorfbewohner werden vom Regierungspräsidium weitere Sonderpreise vergeben. Diese sind jeweils mit 1.000 Euro dotiert. Die Preise kommen direkt der Ortsgemeinschaft zugute und können für neue Projekte verwendet werden.

Die Anmeldephase für den Regionalentscheid läuft noch bis zum 31. März. Zuständig für die Beratung und Organisation im Vogelsbergkreis ist das Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum. Ansprechpartner sind: Angelika Boese (06641 977 3520), angelika.boese@vogelsbergkreis.de und Agnes Baumgardt (06631 792 708), agnes.baumgardt@vogelsbergkreis.de. Hier kann man sich auch telefonisch oder per E-Mail für den Wettbewerb anmelden.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (vb) 144 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet eine Pressemitteilung und/oder Fotos des Vogelsbergkreises.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.