Foto: Vogelsberger Zeitung

Herbstein: Brand auf Pferdehof

Besitzer bringt Pferde in Sicherheit – Keine Tiere gefährdet

HERBSTEIN
Am Montagmorgen gegen 11.53 Uhr kam es zu einem Brand auf einem Pferdehof in Herbstein. Die Feuerwehr war im Einsatz. Den Besitzern gelang es, alle gefährdeten Tiere in Sicherheit zu bringen. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf eine Summe im oberen fünfstelligen Bereich.

Das Feuer brach im Bereich eines Containers und eines daneben stehenden Pferdeanhängers aus. Mitarbeitern gelang es noch, den Anhänger etwas fortzuziehen, er wurde durch den Brand aber, wie der Container, komplett zerstört.

Gegen die rasche Ausbreitung der Flammen kamen die Mitarbeiter mit Feuerlöschern und Gartenschläuchen nicht an. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen sowohl der Container, als auch der Anhänger in Vollbrand. Die Feuerwehr setzte mehrere Trupps unter Atemschutz ein und konnte ein Übergreifen des Brands auf die angrenzende Scheune verhindern. Die Fassade der Scheune ist rußgeschwärzt und das Gebäude wurde noch auf Glutnester kontrolliert.

Nachdem der Brand bemerkt worden war, hatte der Besitzer bereits mehrere in der Nähe befindliche Pferde, die vor allem durch den Rauch gefährdet waren, in Sicherheit bringen können. Es war Vollalarm für die Wehren der Stadt Herbstein ausgelöst worden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Brandstelle beschlagnahmt und Ermittlungen eingeleitet.

Wir berichten nach, sobald wir mehr Informationen haben.

Artikel noch in Bearbeitung.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.