Foto: Freiwillige Feuerwehr Hofbieber (Mitte)

Brand in Mehrfamilienhaus in Hofbieber

Neun Wohnungen sind aktuell nicht mehr bewohnbar – Bewohner wurden zunächst in einer Turnhalle in Hofbieber untergebracht

HOFBIEBER

Ein Pkw hatte gegen 01.55 Uhr in der Tiefgarage eines Wohnblocks Feuer gefangen. Durch die massive Rauch- und Hitzeentwicklung waren weitere angrenzende Fahrzeuge sowie die gesamte Tiefgarage stark in Mitleidenschaft gezogen. Verbrannte elektrische Leitungen hingen von der Decke herab. Durch ein hausinternes Belüftungssystem zogen Rauchgase auch in die vielen über der Tiefgarage liegenden Wohnungen und Flure.

Mehrere Trupps gingen mit Atemschutzgeräten ausgerüstet in die Tiefgarage vor, um das Feuer zu bekämpfen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Die massive Rauchentwicklung erschwerte das Vorgehen. Parallel dazu wurde das gesamte Objekt evakuiert und die Bewohner in Sicherheit gebracht, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr.

Durch einen Mitarbeiter des Energieversorgers OsthessenNetz wurde das Gebäude spannungslos geschaltet. Wegen des großen Bedarfs an Atemschutzgeräteträgern wurde außerdem die Feuerwehr Langenbieber nachalarmiert, welche weiterhin noch eine Wasserversorgung zur Einsatzstelle aufbaute.

Nachdem das Feuer gelöscht war, wurden noch Belüftungsmaßnahmen mit Druckbelüftern durchgeführt. Außerdem mussten alle Wohnungen auf eine Rauchgasausbreitung kontrolliert werden. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Polizei zur Ursachenermittlung übergeben. Ein Teil der Bewohner kann vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück. Eine Betreuungsstelle im Gemeindezentrum Hofbieber wurde eingerichtet.

Vermutlich aus technischer Ursache kam es in der Tiefgarage des Gebäudekomplexes, in dem sich 32 kleinere Wohneinheiten befinden zu einem Brand eines Fahrzeuges, sagt die Polizei. Die Rauchgase zogen in die oberen Gebäudeteile, so dass neun Wohnungen aktuell nicht mehr bewohnbar sind. Die Bewohner wurden zunächst in einer Turnhalle in Hofbieber untergebracht und dort von der Feuerwehr betreut. Der Brandherd konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Eingesetzte Kräfte:

  • FW Hofbieber mit ELW, HLF, StLF, GW-L, MTW
  • FW Langenbieber
  • Gemeindebrandinspektor 01, 02
  • Rettungsdienst
  • Betreuungszug Malteser Steinhaus
  • Energieversorger OsthessenNetz
  • Wassermeister Gemeinde Hofbieber
  • Bürgermeister Gemeinde Hofbieber
  • Polizei
Buttons mit Icons
Vogelsberger Zeitung Kanal Alexa Skill

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «