Sonnenstrom für über 4.000 Familien: Der neue PV-Park an der A7. (Foto: SonnenScheinStrom Eichenzell)

Größter Solarpark des Landkreises Fulda eröffnet

Sonnenstrom aus Osthessen – Leuchtturm-Projekt deckt Jahresbedarf von mehr als 4.000 Familien

EICHENZELL-WELKERS
Bei der Energiewende kommt den Erneuerbaren Energien eine Schlüsselrolle zu. Neben PV-Dachanlagen entstehen immer mehr PV-Freiflächenanlagen. Nun wurde in Eichenzell-Welkers der größte PV-Park des Landkreises eröffnet. Möglich machte dies die Kooperation starker Partner. Das Leuchtturm-Projekt an der A7 deckt bilanziell den Jahresbedarf von mehr als 4.000 Familien.

Aus der Region, für die Region
Betreiber des großen Solarparks in Welkers ist die SonnenScheinStrom Eichenzell GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen der in Hofbieber ansässigen FW Gruppe, der Firma Münch Energie aus Rugendorf sowie der RhönEnergie Gruppe. Gemeinsam wurden 11,5 Mio. Euro netto investiert, jeweils 40 Prozent von der FW Gruppe und der Firma Münch Energie sowie 20 Prozent von der RhönEnergie Gruppe als regionalem Versorger. Die Anlage hat eine Leistung von 14.400 kWpeak und kann über 4.000 Familien mit grünem Sonnenstrom versorgen. Beim Einsatz dieser lokal erzeugten regenerativen Energie werden rechnerisch mehr als 7.200 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden. Der auf dem Feld gewonnene Sonnenstrom wird in das nahegelegene Umspannwerk in Welkers eingespeist.

Gebündelte Kompetenz
„Wir freuen uns, dass wir mit unserer Anlage nach gerade einmal viermonatiger Bauzeit ans Netz gehen können“, sagt Florian Wehner. Die im Februar 2023 begründete Zusammenarbeit mit den beiden Partnern habe reibungslos funktioniert. „Wir haben uns hervorragend ergänzt, und ich kann mir vorstellen, dass dies nicht das letzte gemeinsame Projekt sein wird.“ „Mit rund 20 Jahren Erfahrung in der deutschen PV-Branche setzen wir für eine zukunftsfähige Energieversorgung auf ganzheitliche Lösungen „, sagt Geschäftsführer René Schubart der Firma Münch Energie. „Mit dem PV-Park in Welkers ist uns dies erneut gelungen.“

Als zukunftsgerichteter Energieversorger unterstütze die RhönEnergie Gruppe die Ziele der Energiewende, betont Martin Heun, Sprecher der Geschäftsführung der RhönEnergie Gruppe. „In den kommenden Jahren werden wir 100 Millionen Euro in die Erzeugung erneuerbarer Energie investieren – und dies zu einem großen Teil im eigenen Versorgungsgebiet. Der PV-Park in Eichenzell zeigt, was ein Team professioneller Partner auf die Beine stellen kann. Denn wenn wir, wie von der Politik vorgegeben, bis 2045 auf fossile Energieträger verzichten wollen, müssen wir Tempo machen.“ Dass dies möglich ist, hat die SonnenScheinStrom Eichenzell GmbH & Co.KG in Welkers eindrucksvoll bewiesen.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.