Symbolfoto: Vogelsberger Zeitung

Tödlicher Verkehrsunfall in Gießen

Größere Ansammlung von „Gaffern“ – 80-jähriger tunesischer Fahrradfahrer tödlich verletzt

GIESSEN
Am heutigen Samstag gegen 14.40 Uhr ereignete sich in Gießen in der „Marburger Straße“, Ecke Sudentenlandstraße, ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 56-jähriger ukrainischer Fahrer eines Lkw stand in der „Marburger Straße“ 44 an der roten Ampel. Er wollte nach rechts in die Sudentenlandstraße abbiegen. Der 80-jährige tunesische Fahrradfahrer stand rechts neben dem Lkw und wollte geradeaus in Richtung Innenstadt fahren. Nachdem die Ampel auf Grün geschaltet hatte, fuhr der Lkw an und bog rechts ab. Hierbei übersah er den Fahrradfahrer und überrollte ihn beim Abbiegevorgang. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Fahrradfahrer noch an der Unfallstelle.

Aufgrund der Innenstadtlage kam es zu einer größeren Ansammlung von „Gaffern“, so das ein Löschzug der Gießener Feuerwehr die Unfallstelle mit Sichtschutzplanen abschirmen musste.

Polizei sucht Zeugen!
Zeugen des Unfalls werden dringend gebeten, sich bei der Polizeistation Gießen Nord (0641/7006-3755) zu melden.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Über Redaktion (pol) 138 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Texte/Informationen/Fotos aus einer Pressemitteilung (ots) der Polizeistationen oder der Polizeipräsidien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.