Foto: Vogelsberger Zeitung

Traktor fing in Scheune Feuer

Eigentümer und Nachbarn verhindern Schlimmeres – Rund 40.000 Euro Gesamtsachschaden

LAUTERBACH-REUTERS
Gegen 8.26 Uhr alarmierte die Leitstelle des Vogelsbergkreises unter dem Stichwort „Brand im/am Gebäude“ in Reuters die Feuerwehr, den Rettungsdienst sowie die Polizei.

„Vor Ort stellte sich heraus, dass in einer Halle ein Traktor brannte, der durch die Eigentümer und Nachbarn aus der Halle herausgezogen war. Dort hatte bereits das Dach in einem kleinen Bereich Feuer gefangen. Wir haben dann die Löscharbeiten am Traktor und Gebäude vorgenommen“, sagte Jürgen Eifert, Stadtbrandinspektor der Stadt Lauterbach. Es sei durch umsichtiges Handeln der Eigentümer und Nachbarn sehr glimpflich ausgegangen, lobte Eifert. Wie der Brand entstanden ist, muss noch ermittelt werden.

Vor Ort war die Feuerwehr Lauterbach mit dem Löschzug Nord und mit zwei Fahrzeugen vom Löschzug Mitte mit insgesamt 30 Einsatzkräften, der Rettungsdienst und eine Streife der Lauterbacher Polizei, die den Gesamtsachschaden auf rund 40.000 Euro schätzt.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.