Foto: Vogelsberger Zeitung

Eisdiele Perilli in Angersbach eröffnet

Zwischen 28 und 30 Eissorten umfasst das Sortiment – Platz für 100 Personen im Innen- und Außenbereich

ANGERSBACH
Jeder kennt es: Mit den ersten Sonnenstrahlen des Jahres steigt auch die Lust auf ein leckeres Eis. Denn gibt es etwas Besseres als ein original italienisches Eis nach traditionellen Familienrezepten? Seit 1986 gibt es die bekannte Eismanufaktur in der Region.

Bereits seit der Eröffnung der ersten Eisdiele in Großenlüder im Jahr 1986 hat Antonio Perilli das Eis für sein Geschäft selbst produziert. Die Rezepte hat Antonio von seiner italienischen Familie aus der Nähe von Neapel mitgebracht.

Am vergangenen Donnerstag eröffnete Perilli in Angersbach den Neubau der Eisdiele. In schöner Atmosphäre bietet Perilli Eis Platz für 100 Personen im Innen- und Außenbereich. Auf der gemütlichen Terrasse, im Liegestuhl oder im großen Garten können Kundinnen und Kunden rund 28 Eissorten genießen, ein Spaß für Groß und Klein.

Vor ungefähr zwei Jahren fasste man den Plan, ein festes Gebäude zu bauen, erklärt uns Antonio Perilli. Das Eiskaffee wird seit fünf Jahren von meinem Sohn Luca Perilli und seiner Frau Izabela Pietruszka, mit zwei Mitarbeitern betrieben, sagt Antonio Perilli. Im November 2023 begannen die Bauarbeiten. Rund 50 Quadratmeter ist das Gebäude – gleich neben einer Bank – groß. 13 Jahre stand an dieser Stelle ein 15 Quadratmeter großer Verkaufscontainer, der nun mit einem großen Kran auf einem Schwertransporter gehoben und anschließend nach Grebenhain gebracht wurde. In drei bis vier Wochen soll in Grebenhain Perilli Eis verkauft werden, so stellt es sich Antonio Perilli vor.

Der Innenraum der Gelateria in Angersbach bietet Platz für rund 15 Personen. „Angefangen hatte der Verkauf in Angersbach für zwei Jahre mit einem kleinen Eiswagen, danach kam der Verkaufscontainer“, so Antonio Perilli. Besondere Probleme mit dem Bau gab es keine. Neben dem Gebäude befindet sich noch ein 24/7-Verkaufsautomat mit Eisspezialitäten. „Für Kinder gibt es einen kleinen Spielplatz auf der Wiese neben dem Gebäude“, so Perilli.

Zwischen 28 und 30 Eissorten umfasst das Sortiment, sogar für Veganer ist gesorgt. Neben Eis, Kaffee, Milchkaffee, Cappuccino, Latte macchiato und Aperitifs werden auch Bubble Waffeln und Apfelstrudel angeboten. „Demnächst wollen wir noch Snacks anbieten“, ergänzt Luca Perilli. „Natürlich darf auch Prosecco vom Fass und Bier vom Fass nicht fehlen“, schmunzelt Luca Perilli. Von den insgesamt elf Standorten gehörten zwei feste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Stammpersonal in Angersbach. Zusätzlich findet man Perilli Eis auch bei Partner-Filialen nach dem Franchise Konzept.

Für alle Standorte wird das Eis in Großenlüder von Sohn Massimo Perilli hergestellt.

Foto: Perilli
Der Transport des Verkaufscontainers.
Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.