Foto: Vogelsberger Zeitung

Schwerer Wildunfall – Pkw Totalschaden

Insassen blieben zum Glück unverletzt – Rund 10.000 Euro Sachschaden

B275 RIXFELD

Gegen 20.32 Uhr ereignete sich ein Pkw-Unfall mit einem Wildschwein auf der B275 zwischen der Abfahrt Stockhausen und Rixfelder Kreuz.

Ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Lauterbach kam mit seinem VW up aus Richtung Rixfeld und wollte in Richtung Lauterbach, als plötzlich ein Wildschwein auf die Bundesstraße lief. Infolgedessen kollidierte der Pkw mit dem Tier und anschließend mit der Leitplanke. Das Wildschwein verendete noch an der Unfallstelle. Alle Insassen blieben zum Glück unverletzt. Der VW up ist ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Die Lauterbacher Feuerwehr vom Löschzug Mitte waren mit 15 Einsatzkräften vor Ort. Alarmiert wurden die Brandschützer zu einer Ölspur nach Verkehrsunfall, die sie so auch vorfanden, sagte Stadtbrandinspektor Jürgen Eifert. Die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet und ausgelaufene Betriebsstoffe abgebunden. Anschließend musste die Fahrbahn gründlich gereinigt und von Fahrzeugtrümmern befreit werden.

Vor Ort waren auch mehrere Streifen der Lauterbacher Polizei um die B275 für die Unfallaufnahme komplett zu sperren.

Anmerkung der Redaktion:
Wir haben bewusst auf Fotos von dem toten Tier aus Respekt verzichtet.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.