Foto: Vogelsberger Zeitung

Burgenweihnacht in Schlitz eröffnet

42 Meter große Kerze leuchtet wieder

SCHLITZ

Schon von weitem ist ab sofort wieder das Leuchten der wohl größten Kerze der Welt zu sehen. Am Samstag wurde die Schlitzer Burgenweihnacht eröffnet und gleichzeitig die „Flamme“ des Wahrzeichens angeschaltet.

„Es ist für uns als Stadt Schlitz schon eine besondere Veranstaltung“, sagte Bürgermeister Heiko Siemon bei der Eröffnung, denn durch die Kerze werde der Weihnachtsmarkt überregional wahrgenommen. Die Fläche des Markts wurde in diesem Jahr noch etwas erweitert, so stehen erstmals auch Buden auf dem Platz „Unter der Kirchenlinde“. Mit auf der Bühne standen unter anderem Karl-Heinz Jenisch und Gerd Vollmüller, zwei der Väter der größten Kerze der Welt. Sie berichteten kurz über das Einkleiden des Bergfrieds der Hinterburg in sein rotes Gewandt.

„Wir haben in diesem Jahr rund 20 Buden“, sagte Nadine Bonnard vom Amt für Stadtmarketing und Tourismus der Stadt Schlitz. Die meisten seien fest besetzt, aber in manchen wechsle das Angebot auch von Wochenende zu Wochenende. „Wir haben sehr viele regionale Anbieter bei uns“, freute sich Bonnard. Die Besucher könnten sich unter anderem auf Holzkunst, kulinarische Angebote – natürlich auch von der Schlitzer Destille – und Geschenkideen freuen. Glühwein, Punsch und verschiedene Speisen laden zum Verweilen ein.

Mit den Worten von Bürgermeister Heiko Siemon „Schlitz Weihnacht, ein Gedicht, jetzt unterm großen Kerzenlicht“ wurde die Burgenweihnacht zum 33 Mal eröffnet.

Zudem gibt es ein buntes Programm mit Kinderunterhaltung und Musik. So werden sich verschiedene Chöre und Musikvereine präsentieren. Geöffnet ist die Schlitzer Burgenweihnacht an den ersten drei Adventswochenenden jeweils Samstag und Sonntag sowie am Freitag, 22. Dezember, von 12 bis 20 Uhr, und am Samstag, 23. Dezember, von 12 bis 21 Uhr.

Exklusivinterview mit Bürgermeister Heiko Siemon

Heiko Siemon heißt alle Besucherinnen und Besucher auf dem Weihnachtsmarkt in Schlitz unter der größten Kerze der Welt herzlich willkommen. Es sei etwas Besonderes für die Schlitzerländer und die Region insgesamt. Man habe ein Fachwerkstädtchen mit beleuchteten Giebeln und einen gewissen Flair was den Weihnachtsmarkt angeht. Die größte Kerze der Welt ist ein Turm, der mit rotem Soff eingekleidet ist. Die Flamme durfte er vor wenigen Minuten zum Leuchten bringen. Die Kerze steht auch im Guinness-Buch der Rekorde. Die Kerze bringt es auf eine Gesamthöhe von 42 Meter. Der Hinterturm aus dem 14. Jahrhundert selbst hat eine Höhe von 36 Meter. Die Freiwillige Feuerwehr Schlitz kleidet mit einer Drehleiter den Turm mit einem Fahnenstoff ein. Im Turm befindet sich ein Aufzug. Diese Jahr stand die Kerze bis Ostern. Der Grund: Nasses Wetter hatte das planmäßige Auskleiden verhindert. Der Stoff muss aber zum Einlagern trocken sein. So machte man daraus wieder eine Tugend mit der größten Osterkerze der Welt.

Die Eröffnung und die kompletten Interviews gibt es in unserem Podcast.

Vogelsberger Zeitung – Burgenweihnacht Schlitz

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.