Traktor brennt bei Fraurombach mitten im Wald

Landwirt nahm Löschversuche vor, ohne Erfolg

SCHLITZ-FRAUROMBACH

Am Montagabend gegen 21.00 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Traktorbrand im Wald zwischen Fraurombach und Pfordt.

Max Gebauer, stellv. Wehrführer der Feuerwehr Schlitz: „Wir wurden zu einem F-LKW, brennt Traktor in einem Waldgebiet alarmiert. In einem lang gezogenen Tal haben wir einen brennenden Traktor vorgefunden.“

Die Brandschützer leiteten sofort mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF) die Löschmaßnahmen ein. „Die restlichen Fahrzeuge wurden zur Wasserversorgung genutzt bzw. ein Pendelverkehr eingerichtet, der zum Glück nicht benötigt wurde, da wir das Feuer sehr schnell im Griff hatten“, so Gebauer.

Der Traktor konnte jedoch nicht gerettet werden und ist komplett ausgebrannt. In diesem abgelegenen Waldstück machte die Funkversorgung kleinere Probleme. „Ab und zu den Standort wechseln, dann hatten wir das schnell im Griff. Das Handy-Netz ist sehr schlecht hier oben, teilweise nur sporadisch“, sagte Max Gebauer. Verletzt wurde niemand, der Traktorfahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug retten. Er hatte kleinere Löschversuche unternommen, die aber zu keinem Erfolg führten, so setzte er den Notruf ab. „Wir sind froh, dass der Brand nicht in den Wald gelaufen ist, sonst wäre es schlimmer ausgegangen“, sagt Gebauer.

Vor Ort waren 41 Einsatzkräfte mit neun Fahrzeugen. Alarmiert wurden die Feuerwehr Schlitz, Schlitz-Fraurombach, Michelsrombach und die Feuerwehr Lauterbach (Mitte) mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF) sowie eine Streife der Lauterbacher Polizei. Über die Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.