Foto: Vogelsberger Zeitung

Hochpreisiger Porsche brennt in Lauterbach

Polizei schätzt den Sachschaden zwischen 30 und 40.000 Euro

LAUTERBACH

Am Dienstagabend gegen 23.20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte zu einem Brand in der Vogelsbergstraße/ Königsberger Straße gerufen.

Als die Brandschützer ankamen, fanden sie auf dem Parkplatz des „Flavour Lauterbach“ einen Entstehungsbrand in einem Porsche vor. „Der Pkw hatte geraucht, es gab aber keine offenen Flammen. Es war erkennbar, dass der Rauch aus dem Innenraum kommt. Wir mussten uns leider über eine Fensterscheibe Zugang verschaffen, weil der Schlüssel und Notschlüssel nicht mehr funktionierten“, sagt Sascha Wirth von der Feuerwehr Lauterbach. Die Brandschützer löschten den Brand. „Wir haben auch die Batterie abgeklemmt, weil die Elektrik durch den Brand frei lag, damit nicht noch mal etwas passiert“, so Wirth.

Dadurch, dass der Pkw so dicht am Haus stand, hätte es schlimm enden können, erklärt Sascha Wirth. „Weil die Alarmanlage ausgelöst hat, wurde der Entstehungsbrand rechtzeitig bemerkt. Zehn Minuten später wäre es vermutlich anders ausgegangen“, sagte Sascha Wirth.

Vor Ort waren 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie eine Streifenbesatzung der Lauterbacher Polizei. Die Polizei schätzt den Sachschaden zwischen 30 und 40.000 Euro.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.