Symbolfoto: Vogelsberger Zeitung

Mann mit 2,5 Promille aggressiv in Zug

35-Jähriger Vogelsberger vorläufig festgenommen

GROSSENLÜDER / OBERBIMBACH
Für Aufregung sorgte heute Morgen ein 35-Jähriger aus dem Vogelsbergkreis in einem Zug der Hessischen Landesbahn (HLB) während der Fahrt in Richtung Alsfeld.

Nach Bürgerhinweisen soll der Mann angeblich Reisende im Zug mit einem Messer bedroht haben. Mehrere Streifenbesatzungen der Bundespolizei und der Polizei Lauterbach kamen zum Einsatz.

Schnelle Festnahme
Kurz nach dem Hinweis über die mutmaßliche Bedrohung durch den 35-Jährigen nahmen Bundespolizisten den Mann beim Halt in Oberbimbach vorläufig fest. Der Hinweis auf Bedrohung mit einem Messer kann nach ersten Ermittlungen nicht bestätigt werden. Der 35-Jährige führte kein Messer mit sich.

Über zwei Promille
Der unter erheblichem Alkoholeinfluss stehende Mann aus dem Vogelsberg hätte sich zudem lautstark, aggressiv und beleidigend gegenüber anderen Fahrgästen und dem Zugbegleiter verhalten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,5 Promille.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und gegen den Polizeibekannten ein Strafverfahren u. a. wegen Verdachts der Beleidigung eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

 Die Bundespolizei bittet um Hinweise
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise sind unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (pol) 157 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Texte/Informationen/Fotos aus einer Pressemitteilung (ots) der Polizeistationen oder der Polizeipräsidien. Aus juristischen Gründen werden diese Texte unverändert übernommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.