Foto: Fuldamedia

Feldscheune brennt in Hosenfeld

Sachschaden von rund 8.000 Euro entstanden

HOSENFELD
Gegen 2.13 Uhr meldete die Leitstelle Fulda einen Brand in Hosenfeld am Kehrenhof. Die Örtlichkeit befindet sich circa ein Kilometer außerhalb von Hosenfeld.

Bei dem Brandobjekt handelt es sich um eine frei stehende, ältere Feldscheune, in der rund 50 Rundballen Heu gelagert wurden. Etwa 30 frische Rundballen wurden erst vor acht Tagen in der Scheune eingelagert. Das Futter ist laut Besitzer für seine Pferde gedacht, was jetzt vernichtet wurde.

Bis circa 2 Uhr herrschte Gewitter über Hosenfeld. Somit könnte ein Blitzeinschlag den Brand ausgelöst haben. Aber auch eine Selbstentzündung der frisch eingelagerten Heuballen ist nicht auszuschließen. Durch das Feuer wurde das Holzgebälk der Scheune in Brand gesetzt, sodass die Scheune im Brandverlauf einstürzte.

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Es wurde für die Wasserversorgung ein Pendelverkehr eingerichtet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mindestens 8.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Hosenfeld, Poppenrod und Schletzenhausen mit insgesamt 42 Einsatzkräften, der Rettungsdienst und eine Streife der Polizei Fulda.

Buttons mit Icons
Vogelsberger Zeitung Kanal Alexa Skill

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (fm) 108 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Informationen und/oder Fotos von Fuldamedia.