Kleiner Turmfalke. (Foto: Polizeipräsidium Osthessen)

Gefiedertes Findelkind beim Polizeiposten Schotten

Turmfalke vermutlich bei seinem ersten Flugversuch abgestürzt

SCHOTTEN
Am Mittwochabend gegen 22 Uhr fuhr eine Streife der Polizeistation Lauterbach entlang der Lohgasse in Schotten. Dabei fielen den Beamten zwei Personen mit einem kleinen Turmfalken auf. Der freiheitsliebende Vogel war vermutlich bei seinem ersten Flugversuch abgestürzt.

Da die Polizisten weder die Vogeleltern noch das Vogelnest des gefiederten Tieres auffinden konnten, besorgten sie dem kleinen Greifvogel kurzerhand etwas zum Fressen und transportierten ihn zum Polizeiposten Schotten.

Nach einem herzhaften Abendendessen à la Falke, konnte sich der Vogel über Nacht in einem geeigneten Pappkarton von dem aufregenden Tag ausruhen. Am nächsten Morgen erreichten die Polizeibeamten dann eine nahegelegene Greifvogelwarte und brachten den kleinen Turmfalken dorthin.

Das kleine Polizeifindelkind wird nun erst einmal so artgerecht wie möglich aufgezogen und später wieder ausgewildert.

Die gesamte Polizei Osthessen wünscht dem kleinen Turmfalken alles Gute!

Buttons mit Icons
Vogelsberger Zeitung Kanal Alexa Skill

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (pol) 165 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Texte und/oder Informationen und/oder Fotos aus einer Pressemitteilung (ots) der Polizeistationen oder der Polizeipräsidien. Aus juristischen Gründen werden diese Texte unverändert übernommen.