Foto: Vogelsberger Zeitung

Kerzen, Blumen und ein Foto für den toten Polizisten aus Mannheim

Rouven L. starb im Einsatz in Mannheim

LAUTERBACH
Unbekannte haben am Montag vor der Polizeistation Lauterbach ein Foto, Blumen und Kerzen aufgestellt für den Polizeibeamten Rouven L., der in Mannheim im Einsatz mit Messerstichen im Hals und Kopf verletzt wurde und später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen ist.

Wer diese mitfühlende Geste aufgestellt hat, ist nicht bekannt, denn die Beamten haben es nicht mitbekommen. Polizeihauptkommissar Rouven L. (29) überlebte den hinterhältigen Messer-Angriff auf dem Mannheimer Marktplatz am vergangenen Freitag nicht.

Bei einer Kundgebung auf dem Marktplatz hat ein 25 Jahre alter Mann mehrere Personen mit einem Messer angegriffen und sechs davon schwer verletzt. Dem Polizeibeamten hat er dabei mehrmals in den Bereich des Kopfes gestochen. Er wurde unmittelbar nach der Tat notoperiert und in ein künstliches Koma versetzt, erlag aber in den späten Nachmittagsstunden des 2. Juni seinen schweren Verletzungen.

Die Anteilnahme ist im ganzen Bundesgebiet groß. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sprach den Angehörigen des jungen Mannes sein Beileid aus.

In den sozialen Medien wurde die Tat von Muslimen verurteilt. Benjamin Idriz, der prominente Imam der Penzerberger Moschee in München, verurteilte die Tat und forderte seine Glaubensgenossen auf, „sich eindeutig und ohne Wenn und Aber gegen Gewalt zu positionieren, immer und überall“.

Foto: privat
Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.