Foto: Stadt Alsfeld

Europawoche: Besuch der Europäische Zentralbank und Paulskirche

Euro-Stabilität und Goethes Klassiker

ALSFELD/FRANKFURT
Am 7. Mai 2024 hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 des Albert-Schweitzer-Gymnasiums gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Stadtjugendparlament mit Maria Hoyer die einzigartige Gelegenheit, im Rahmen der Europawoche die Europäische Zentralbank und die Paulskirche in Frankfurt zu besuchen. Die Exkursion wurde von Mitgliedern der Europa Union Vogelsberg organisiert, unter der Führung von Bürgermeister Paule als Kreisvorsitzenden.

Die Schülerinnen und Schüler besuchten die Paulskirche, einen historisch bedeutsamen Ort für die deutsche Demokratie. Dort lernten sie mehr über die Geschichte des Gebäudes und seine Rolle bei der Entstehung der deutschen Verfassung.

Foto: Stadt Alsfeld

Anschließend erhielten die Teilnehmer einen exklusiven Einblick in die Arbeit der Europäischen Zentralbank, einer der wichtigsten Institutionen der Europäischen Union. Sie erfuhren mehr über die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der EZB sowie über die Bedeutung ihrer Entscheidungen für die europäische Wirtschaft.

Foto: Stadt Alsfeld

Bürgermeister Paule betonte die Bedeutung solcher Bildungsveranstaltungen für junge Menschen: „Es ist wichtig, dass unsere Jugendlichen ein Verständnis für Europa und seine Institutionen entwickeln. Durch solche Besuche können sie hautnah erleben, wie Europa funktioniert und welche Werte es vertritt.“

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich begeistert von der Exkursion und bedankten sich herzlich bei den Organisatoren für diese einmalige Erfahrung,

Die Bildungsfahrt wurde durch das Bundesprogramm „Demokratie leben“ gefördert.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.