Foto: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis

Boys and Girls in der Kreisverwaltung

Dr. Jens Mischak: „Wir bräuchten eigentlich 15 Vormittage, denn wir haben 15 verschiedene Ämter“

VOGELSBERGKREIS / LAUTERBACH
Die Staubexplosion am Gerätewagen Brandschutzerziehung war wohl die spektakulärste Vorführung, die die Vogelsberger Kreisverwaltung beim heutigen Boys´ and Girls´ Day bot.

Aber auch im reinen Verwaltungsbereich erfuhren die 18 Schülerinnen und Schüler eine ganze Menge über die interessante Arbeit im Landratsamt – etwa im Veterinäramt oder aber im Sachgebiet Flüchtlingswesen, im Rechtsamt oder im Bereich Digitalisierung, wo unter anderem über die Online-Antragsstellung informiert wurde.

Wobei: Ein Vormittag ist viel zu kurz, um das breite Aufgabenspektrum der Verwaltung kennenlernen zu können. „Wir bräuchten eigentlich 15 Vormittage, denn wir haben 15 verschiedene Ämter“, meinte denn auch Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak, der die Jugendlichen gegen Mittag verabschiedete. Er ermunterte die Schülerinnen und Schüler, ein Praktikum in der Verwaltung zu absolvieren oder sich in ein paar Jahren für eine Ausbildung zu bewerben. „Wir haben hier so viele Berufsfelder – da ist für jeden etwas dabei“, sagte Mischak.

Und auch das Team vom Personalservice und die Betreuer der jungen Leute vor Ort wiesen auf die vielfältigen Möglichkeiten hin, die beim Praktikum beginnen und bis zum Dualen Studium reichen.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (vb) 146 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet eine Pressemitteilung und/oder Fotos des Vogelsbergkreises.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.