Beim Zukunftstag am 25. April sind Jugendliche eingeladen, einen Tag in Berufe einzutauchen und sich auszuprobieren. Der Zukunftstag will gerade einladen, einmal in eher geschlechteruntypische Berufe herein zu schnuppern. (Foto: © Arte Logo)

Ein Tag als Heilerziehungspflegerin und Heilerziehungspfleger?

„Girls‘ Day und Boys‘ Day“ steht wieder vor der Tür

HERBSTEIN
Der „Girls‘ Day und Boys‘ Day“ steht wieder vor der Tür. Kompass Leben lädt Jungen und Mädchen der Klassen 5 bis 10 dazu ein, diesen Tag für sich zu nutzen, um Eindrücke in verschiedenen Arbeitsfeldern zu sammeln und vielleicht auch schon erste Kontakte für ein späteres Praktikum zu knüpfen.

Am Donnerstag, 25. April, dreht sich alles ums Erleben und einfach mal ausprobieren. Der Zukunftstag möchte dazu einladen, in Berufe herein zu schnuppern, die eher geschlechteruntypisch sind. Denn es gibt sie noch, die Berufe, in denen der Anteil von Männern und Frauen im Ungleichgewicht ist. Gerade in sozialen Berufen wie Erzieher, Heilerziehungspfleger oder Altenpfleger herrscht nach wie vor ein Überhang an weiblichen Beschäftigten.

„Der „Girls‘ Day und Boys‘ Day“ ist eine einzigartige Gelegenheit für Schülerinnen und Schüler, in die Berufswelt von Kompass Leben und einer Tätigkeit mit Menschen mit Beeinträchtigung einzutauchen. Wir möchten den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ihre eigenen Talente zu entdecken“, sagt Katja Diehl, Vorstandsvorsitzende von Kompass Leben.

Interessierte können sich bei Fragen und zur Anmeldung melden bei Ellen Staubach unter 06643/91853-447. Anmeldeschluss ist der 19. April.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.