Foto: Vogelsberger Zeitung

Millionenschaden bei Feuer in Baumaschinen-Verleih

Sachschaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt – Polizei sucht Zeugen

Updatestand: 16.15 Uhr

FULDA-RODGES
Um 01.26 Uhr meldete die Rettungsleitstelle Fulda den Brand einer gewerblichen Halle in Fulda-Rodges, Höhe Karrystraße.

Beim Eintreffen der Feuerwehr und Polizei war starker Rauch und offene Flammen im Bereich der in Vollbrand stehenden Halle feststellbar. Im Rahmen der Löscharbeiten waren circa 75 Einsatzkräfte und zwei Drehleitern der Feuerwehren Fulda und Umgebung im Einsatz.

Für die Dauer der Maßnahmen musste die Karrystraße komplett gesperrt werden. (Sperrung dauert im Rahmen der Nachlöscharbeiten aktuell noch an – Stand 05 Uhr – vermutlich kann die Sperrung gegen 06 Uhr aufgehoben werden).

In der Halle befanden sich nach derzeitigem Kenntnisstand diverse Baumaschinen und Betriebsstoffe. Weiterhin wurden Büroräume in der zerstörten Halle ein Raub der Flammen. Personen wurden nach aktuell vorliegenden Informationen nicht verletzt.

Der Sachschaden wird auf rund eine Million Euro geschätzt. Zur Ermittlung der Brandursache waren neben drei Streifen der Polizeistation Fulda auch ein Team der Kriminalpolizei Osthessen im Einsatz.

Nach Brand in Rodges – Zeugenhinweise erbeten
Die Experten der Brandursachenermittlung haben nach den umfangreichen Löscharbeiten der Feuerwehr am Montagmorgen die Brandstelle begangen. Dabei haben sich den Ermittlern erste Anhaltspunkte ergeben, aufgrund derer eine vorsätzliche Brandstiftung momentan nicht ausgeschlossen werden kann. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern weiterhin an.

Zeuginnen und Zeugen, die in der Nacht im Bereich der Karrystraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder gegebenenfalls sogar Videos und/oder Fotos des Brandes gefertigt haben, werden gebeten sich mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter der 0661/105-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.