Foto: Martin Morgenweck Fotografie

Heilbad Bad Salzschlirf knackt Marke von 200.000 Übernachtungen

Tourismus und das Kurwesen ein ganz wichtiger Wirtschaftsfaktor

BAD SALZSCHLIRF
Der Tourismus und das Kurwesen sind Querschnittsbranchen, aber ein ganz wichtiger Wirtschaftsfaktor. Zahlreiche Menschen in der Region profitieren mittelbar und unmittelbar von den Gästen, die einen hohen Umsatz in das Gastgewerbe, den Einzelhandel oder die Dienstleistungsbetriebe spülen. Diese Faktoren tragen unumstritten zur Steigerung der Attraktivität des Wohn- und Arbeitsortes sowie der Lebensqualität bei – ein Vorteil für Bürger und Gäste gleichermaßen.

Ein Plus von 19,2 % bei den Übernachtungszahlen
Bis 2019 lagen die Übernachtungszahlen des Kurortes Bad Salzschlirf stetig bei über 200.000 pro Jahr. Im Landkreis Fulda der höchste Wert außerhalb der Stadt Fulda. Dann kam Corona – ein harter Einschnitt für das kleine Heilbad. In 2020 konnten nicht einmal mehr 135.000 Übernachtungen generiert werden.
201.732 Übernachtungen bei 42.480 Gästeankünften so sind nun die Zahlen für 2023 laut offizieller Gästestatistik. Das bedeutet ein Plus von 19,2 % bei den Übernachtungszahlen und einen Zuwachs von 13,7 % bei den Ankünften im Vergleich zum Vorjahr. Die wichtige 200.000er Marke ist damit nun wieder geknackt – zum ersten Mal seit 2019.

„Wir haben im Jahr 2022 mit dem Leitbild-Prozess begonnen. Sich erst einmal bewusst machen, was uns ausmacht und wer unsere Hauptzielgruppen sind – das hat uns in unserer Arbeit sehr vorangebracht. Es ist ein langer Prozess, viele Maßnahmen folgen, aber nun können wir zielgerichteter arbeiten als zuvor. Ein Faktor, der sich bereits in 2023 bemerkbar gemacht hat und sicherlich auch in den kommenden Jahren mehr an Bedeutung gewinnt.“, so Wenke Selke, Geschäftsführerin der Touristik & Service GmbH Bad Salzschlirf.

„Sicherlich hat auch die allgemeine Normalisierung nach der Coronakrise zur Steigerung der Übernachtungszahlen beigetragen. Aber man merkt, dass die eigene Gesundheit der Bevölkerung zudem nach und nach wieder bewusster und wichtiger wird. Immer mehr Menschen sind bereit, Kuren und sonstige Gesundheitsangebote selbst zu zahlen und so in sich zu investieren. Unsere vier Kurkliniken im Ort, welche stets viel in Modernisierung investieren, decken ein breites Spektrum an Indikationen ab und bieten vielfältige Gesundheitsangebote.“

Foto: Martin Morgenweck Fotografie

Gleichermaßen wurde für den Wellness-Tourist viel getan. „Auch unsere Hotels haben in Coronazeiten Millionen in ihre Häuser investiert. Die Gäste sind begeistert und wir arbeiten mit allen Leistungsträgern im engen Austausch, um das Gesamtpaket Bad Salzschlirf nach außen zu vermarkten.“, so Bürgermeister Matthias Kübel.

Weiter führt er aus: „Diese Angebote gepaart mit unserer zentralen Lage mitten in Deutschland in unmittelbarer Nähe zur Autobahn A7 sowie ein breitgefächertes und modernes Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten sind maßgebliche Gründe für den Aufschwung.“

Neben dem stetigen Ausbau an Angeboten vor Ort, sowie wichtigen Investitionen, setzt das Team der Touristik & Service GmbH Bad Salzschlirf in Zukunft verstärkt auf das Marketing. „Wir arbeiten aktuell an vielen spannenden Projekten und freuen uns schon, diese bald

präsentieren zu können und so der Welt zu zeigen, wie schön es hier bei uns in Bad Salzschlirf ist.“, so Selke abschließend.

Buttons mit Icons
Vogelsberger Zeitung Kanal Alexa Skill

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «