Foto: Vogelsberger Zeitung

Zimmerbrand in Bad Salzschlirf – Eine Person verstorben

42-Jähriger in Klinik verstorben – Sachschaden rund 50.000 Euro

Updatestand: 17.02.2024, 10.43 Uhr
In der rechten Haushälfte, die durch einen 42-jährigen Mann allein bewohnt wird, wurde durch Feuerwehr Feuer im Bad im 2. Obergeschoss festgestellt. Zudem war der gesamte Hausbereich stark verraucht. Im Zuge der Löscharbeiten konnte die Feuerwehr den Hausbewohner schwer verletzt im betroffenen Badezimmer auffinden. Dieser wurde umgehend dem Rettungsdienst übergeben und in ein Fuldaer Krankenhaus verbracht. Dort verstarb die Person.

BAD SALZSCHLIRF
Am Freitagabend gegen 22.15 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „F2 Zimmerbrand“ nach Bad Salzschlirf alarmiert worden.

Beim Eintreffen der Brandschützer drang bereits Qualm aus dem zweiten Obergeschoss. „Ein Nachbar nahm uns bereits in Empfang und teilte uns mit, dass in der oberen Wohnung noch eine Person vermisst wird“, sagt Christian Schlei, stellv. Gemeindebrandinspektor der Feuerwehr Bad Salzschlirf. Sofort wurde eine Menschenrettung eingeleitet. Der Angriffstrupp unter Atemschutz konnte schnell den 42-jährigen Hausbewohner ausfindig machen und ins Freie bringen und dem Rettungsdienst übergeben. Die Person musste reanimiert werden und mit dem Rettungsdienst in die Klinik nach Fulda verbracht.

Die Brandschützer begannen danach mit der Brandbekämpfung, der Brand war im Badezimmer schnell gelöscht. Die Feuerwehr Bad Salzschlirf war mit fünf Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften, die Feuerwehr Fulda mit der Drehleiter und zwei Einsatzkräften im Einsatz. Vor Ort war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, ein Notarzt wie eine Streife der Fuldaer Polizei.

Über die Brandursache konnte die Polizei noch eine Angaben machen. Der Sachschaden wird zum jetzigen Zeitpunkt auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.