Symbolfoto: pixabay

Fehlende Zählerstände noch bis 03.01.2024 melden

Ableseverfahren für Stromzähler umgestellt

LAUTERBACH
Die Umstellung des Ableseverfahrens für die Stromzähler im Gebiet der Stadtwerke Lauterbach GmbH auf Ablesekarten konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Erstmalig in diesem Jahr hatten die Stadtwerke Lauterbach Ablesekarten an ihre Kunden verschickt, mit der die Kunden ihre Stromzähler selbst ablesen konnten. Die Rücklaufquote war durchweg als positiv zu bezeichnen. Viele Kunden nutzten die auf der Karte enthaltenen QR-Codes oder auch das Kundenportal, ein großer Teil der Karten erreichte den örtlichen Versorger auch auf dem Postweg.

Auch telefonisch konnten die Daten, die bis zum 11.12.2023 gemeldet werden sollten, durchgegeben werden.

Die Stadtwerke teilen mit, dass noch ausstehende Zählerstandsdaten bis zum 03.01.2024 telefonisch (06641/9128-140) oder per E-Mail (vertrieb@stadtwerke-lauterbach.de) an das Versorgungsunternehmen weitergegeben werden können.

Für Kunden, deren Zählerstand bis dahin nicht vorliegt, wird der Jahresverbrauch rechnerisch ermittelt / hochgerechnet.

Zusätzliche Informationen zur Durchführung der Ablesung sind auf der Ablesekarte angegeben. Selbstverständlich stehen die Stadtwerke Lauterbach ihren Kunden auch für weitere Fragen oder Informationen telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Für weitere Fragen stehen auf der Internetseite www.stadtwerke-lauterbach.de in der Rubrik Strom zusätzliche Informationen (FAQs) zur Verfügung.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.