Verunfallter Ford Fiesta (Foto: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis)

Leitplanke durchbohrt Auto – Verursacher flüchtet

Unfall hätte tödlich enden können – Polizei stellt Fiesta sicher

WALDBRÖL (NRW)
Ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochmorgen auf dem Friedrich-Engelbert-Weg in Waldbröl (Oberbergischer Kreis, NRW).

Gegen 00.30 Uhr kam ein Ford Fiesta von der Fahrbahn ab und traf dabei eine doppelt beplankte Leitplanke so unglücklich, dass die obere Planke durch die Frontscheibe genau auf Höhe der Köpfe in den Fahrgastraum eindrang und an der Heckscheibe wieder herausschaute.

Zum Glück wurde bei dem Unfall offenbar niemand ernsthaft verletzt. Nicht auszudenken, wie dieser Unfall hätte enden können.

Zeugen hatten nach dem Unfall noch eine Frau und einen Mann beobachtet, die versuchten, den Wagen wieder von der Leitplanke zu befreien. Dies scheiterte allerdings, worauf sich die beiden noch vor Eintreffen eines Streifenwagens zu Fuß von der Unfallstelle entfernten.

Die Polizei konnte an der Halteranschrift niemanden antreffen und stellte den Fiesta sicher.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Über Redaktion (pol) 133 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Texte/Informationen/Fotos aus einer Pressemitteilung (ots) der Polizeistationen oder der Polizeipräsidien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.