Die neue Führungsspitze der AG 78: Geschäftsführer Peter Pfeiffer (von rechts), Leiter des Beratungszentrums Vogelsbergkreis, gemeinsam mit der ersten Vorsitzenden Conny Seim-Eichenauer und ihrem Stellvertreter Christian Kornmann. (Foto: Vogelsbergkreis)

Führungswechsel in der AG78

Geschäftsführer Tobias Hoffmann verabschiedet, Peter Pfeiffer als Nachfolger gewählt

VOGELSBERGKREIS
Seit mehr als 20 Jahren tauschen sich das Jugendamt des Vogelsbergkreises und die freien Träger der Jugendhilfe in der Region in diesem Gremium aus. Nun hat die „Arbeitsgemeinschaft 78“ – benannt nach dem § 78 des Sozialgesetzbuchs VIII – mit Peter Pfeiffer, Leiter des Beratungszentrums Vogelsbergkreis, einen neuen Geschäftsführer. Er folgt auf Tobias Hoffmann, ehemaliger Geschäftsführer vom Haus am Kirschberg, der das Amt seit 2015 innehatte und nun verabschiedet wurde.

In seiner letzten AG-78-Sitzung betont Tobias Hoffmann die Besonderheiten der AG 78. Denn gerade die Begegnungen auf persönlicher Ebene und die strukturierte Zusammenarbeit sind es, die die AG auszeichnen. Mit lösungsorientierten Herangehensweisen, immer im Sinne der Sozialräumlichkeit, ist einiges bewegt worden, führt Hoffmann aus. Er ist sich sicher, dass das Gremium auch in Zukunft daran anknüpfen wird.

Jugendamtsleiter Helmut Benner, die erste Vorsitzende der AG 78, Conny Seim-Eichenauer (Jugendhilfe Feldatal), und ihr Stellvertreter Christian Kornmann, Jugendhilfeplaner vom Jugendamt des Vogelsbergkreises, bedanken sich bei Tobias Hoffmann für das entgegengebrachte Vertrauen. Sie betonen, dass dieses Vertrauen die Basis dafür ist, auch bei kontroversen Diskussionen nicht das gemeinsame Ziel aus den Augen zu verlieren.

Hoffmanns Ausscheiden aus allen seinen Ämtern und sein Weggang aus dem Vogelsbergkreis reißt eine große Lücke, so Jugendamtsleiter Helmut Benner. Gleichzeitig hat er großen Respekt und volles Verständnis für Hoffmanns Entscheidung. Für sein neues Amt als Geschäftsführer eines Familienberatungszentrums in Kassel wünscht er ihm alles Gute. Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass sich das gesamte Gremium für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit bedankt.

Was ist die AG 78?
Im Vogelsbergkreis ist die AG 78 als zentrale Einrichtung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe schon seit dem Jahr 2000 aktiv. Sie arbeiten dort in enger Abstimmung mit der Politik zusammen, um die Jugendhilfe im Vogelsbergkreis weiterzuentwickeln.

Innerhalb der vergangenen anderthalb Jahre gab es außerdem weitere Veränderungen in der Führungsebene der AG 78: Seit August 2022 bekleidet Conny Seim-Eichenauer, das Amt der ersten Vorsitzenden der AG 78. Christian Kornmann fungiert als ihr Stellvertreter.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.