Die erfahrene Ausbilderin Andrea Rubenbauer freut sich mit ihrem Team der Praxisanleiter*innen über die wiederholte Auszeichnung durch das F.A.Z. Institut. (Foto: Eichhof Krankenhaus)

Krankenhaus Eichhof erneut Ausbildungs-Champion

F.A.Z.-Institut bescheinigt Lauterbacher Krankenhaus auch für 2023 hohe Qualität in der Nachwuchsförderung

LAUTERBACH

Nachdem das Krankenhaus Eichhof bereits 2022 in der Studie des F.A.Z.-Instituts in der Kategorie „Gemeinnützige Krankenhäuser“ zum Ausbildungs-Champion gekürt wurde, konnten die Verantwortlichen in Lauterbach das Top-Ergebnis auch in diesem Jahr wiederholen.

Das F.A.Z. Institut, ein Unternehmen der Verlagsgruppe Frankfurter Allgemeine Zeitung, untersuchte die Kriterien in verschiedenen Klassifizierungen. Mittels Social Listening und einer Online-Befragung wurden diese erhoben und analysiert. Grundlage waren einerseits Auswertungen und Beobachtungen von Plattformen, wie YouTube, Facebook, Twitter und Instagram sowie Bewertungsportale, Blogs und Foren. Parallel dazu wurde ein strukturierter Fragebogen an die Unternehmen verschickt, der die fünf Themengebiete „Qualifikation, Weiterbildung, Ausbildungserfolg, Übernahme und Vergütung“ behandelt. Dabei spielten Arbeitsplatzsicherheit, Zufriedenheit der Auszubildenden, Berufsalltag, Betriebsklima und Work-Life-Balance eine wesentliche Rolle.

Der Erfolg ist auf die Ausbildungsinitiative der Koordinatorin Schule und Ausbildung am Eichhof Andrea Rubenbauer im Zusammenspiel mit der Personalabteilung unter Dr. Ann Hennighausen zurückzuführen. Die erfahrene Ausbilderin hat dafür neue Strukturen geschaffen: So stehen mittlerweile vier Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter für die Betreuung der Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Die individuelle Unterstützung wurde ebenfalls deutlich erhöht. Auszubildende mit Migrationshintergrund erhalten bei Bedarf sprachliche Unterstützung, bei Fachthemen in der Examensvorbereitung werden zusätzliche Angebote zur Vertiefung geschaffen. Highlight der Ausbildung am Eichhof ist das SkillsLab, ein Labor, in dem theoretischer Unterricht praxisnah an modernen High-Tech-Krankenmodellen demonstriert wird und in dem wichtige Fertigkeiten und Techniken für den Pflegealltag geübt werden. Auch das Virtual Tee, ein T-Shirt, das mittels Tablet oder Handy den Blick ins Innere des Körpers mit all seinen Organen und Gefäßen ermöglicht, ist ein innovatives Utensil, um Auszubildenden die Anatomie des menschlichen Körpers zu vermitteln.

Keine Eintagsfliege

„Dass wir vergangenes Jahr bereits zum Ausbildungs-Champion gekürt wurden, war schon ein toller Erfolg. Die Wiederholung in 2023 beweist aber, dass es sich nicht um eine Eintagsfliege handelt, sondern, dass wir mit allen Beteiligten in der Ausbildung auf dem richtigen Weg sind und unser Konzept greift“, zeigt sich Andrea Rubenbauer hochzufrieden und stolz. Dass die inhaltliche Qualität stimmt, weiß die erfahrene Ausbilderin, führt aber auch Aspekte, wie individuelle Betreuung der Schülerinnen und Schüler, moderne technische Ausstattung und die enge Zusammenarbeit mit wohnortnahen Schulen an. „Wir werden alles daransetzen, dass unser Ausbildungsniveau so bleibt und falls möglich, immer wieder Verbesserungen vornehmen. Wir sind und bleiben ein attraktiver Ausbilder“, verspricht Rubenbauer potenziellen Interessenten, die sich am Eichhof bewerben wollen.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.