Archivfoto (Symbolfoto): © Fuldamedia

Polizei nimmt Drifter wieder ins Visier

Polizeiposten Schotten traf insgesamt 45 Fahrzeuge an

SCHOTTEN

Schneebedeckte Straßen und Parkplätze locken alljährlich Drifter auf den Hoherodskopf. So auch nach dem ersten Schneefall am vergangenen Wochenende. Die Polizeistation Lauterbach zeigte aus diesem Grund auf dem Parkplatz des beliebten Ausflugsziels verstärkt Präsenz.

In der Nacht zu Sonntag traf eine Streife des Polizeipostens Schotten insgesamt 45 Fahrzeuge an. Rund 80 Personen waren in den späten Abendstunden vor Ort. Mehrere Anrufer beschwerten sich bei der Polizei über lautstarke Driftaktionen auf dem Hochplateau.

Zwei Fahrzeug zogen auf dem Parkplatz gerade ihre Kreise, als sie von der Streife des Polizeipostens angetroffen wurden. Gegen die Fahrzeugführer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen unnötiger Abgasverursachung mit Vorsatz eingeleitet, die mit jeweils 160 Euro geahndet werden. Mit Eintreffen der Polizei leerte sich der Parkplatz schnell, sodass es zu keinen weiteren gefährlichen Fahrmanövern kam.

Die Streife stellte zudem allgemeine Verkehrsverstöße fest. Neben dem Polizeiposten Schotten war auch das Ordnungsamt auf Nebenstrecken und Feldwegen unterwegs und ahndete Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung.

Die Polizeidirektion Vogelsberg wird auch in den kommenden Wochen verstärkt auf dem Hoherodskopf präsent sein und Verstöße konsequent ahnden.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Über Redaktion (pol) 133 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Texte/Informationen/Fotos aus einer Pressemitteilung (ots) der Polizeistationen oder der Polizeipräsidien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.