Kapitän Matyas Welser kehrt nach Verletzungspause zurück. (Foto: Horst Schütz)

Luchse mit wichtigem Heimspiel am Wochenende

Luchse langsam wieder in ruhigerem Fahrwasser

LAUTERBACH

Die Lauterbacher Luchse stehen vor einem entscheidenden Heimspiel am kommenden Samstag in der Eissportarena. Ab 19 Uhr treffen sie auf die U23 Mannschaft der Lausitzer Füchse in einem Duell, das für beide Teams von großer Bedeutung ist. 

Für die Luchse geht es nicht nur um drei Punkte, sondern auch um die Chance, in der Tabelle an den Eisbären Juniors Berlin vorbeizuziehen und einen der begehrten ersten vier Tabellenplätze zu erreichen. Ein Sieg würde die Position in der Hauptrunde erheblich stärken und den Weg für eine erfolgreiche Saison ebnen. 

Die Gäste aus Weißwasser, aktuell auf dem 7. Tabellenplatz, zeigen nach neun absolvierten Spielen in ihre Bilanz Höhen und Tiefen, darunter eine knappe Niederlage gegen den amtierenden Meister aus Chemnitz und eine deutliche 17:3 Klatsche gegen die Schönheider Wölfe. Mit einer jungen Mannschaft auf dem Eis, die nur wenige Spieler vor dem Jahr 2000 geboren hat, versprechen die Lausitzer Füchse ebenso wie die Luchse ein energiegeladenes und temporeiches Spiel. 

Die Luchse selbst sehen sich nach den letzten Partien, in denen sie mit einem dünnen Kader kämpfen mussten, langsam wieder in ruhigerem Fahrwasser. Obwohl noch der ein oder andere Spieler mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat und eventuell pausieren muss, kehrten die meisten Kaderspieler diese Woche ins Mannschaftstraining zurück. Besonders erfreulich ist die Rückkehr von Kapitän Matyas Welser, der nach seiner Verletzungspause diese Woche wieder fit gemeldet ist und die Mannschaft anführen wird. 

Die Zuschauer dürfen sich auf ein hochspannendes Match zweier hungriger und junger Teams freuen, die alles auf dem Eis geben werden, um ihre Saisonziele zu erreichen. Die Eissportarena verspricht eine elektrisierende Atmosphäre, wenn die Luchse und die Lausitzer Füchse aufeinandertreffen. Eishockeyfans sollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. 

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.