Foto: © Fuldainfo

Goodyear schließt Werk in Fulda

Rund 1.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlieren ihren Job

FULDA

Das Unternehmen Goodyear will den Standort in Fulda im dritten Quartal des Jahres 2025 nun doch schließen. Das erfuhren am Donnerstag die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei einer Mitarbeiterversammlung auf dem Betriebsgelände.

Noch im Sommer hieß es, dass der traditionsreiche Standort in Fulda erhalten bleibe, wenn auch mit der Hälfte der Belegschaft. Doch nun steht es fest: Goodyear wird das mehr als 100 Jahre alte Werk bis zum Ende des dritten Quartals 2025 komplett dicht machen. Davon sind 1.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die am Traditionsstandort Fulda ihren Job verlieren betroffen. Die Produktion im Werk Fürstenwalde (Brandenburg) soll schrittweise bis 2027 ebenfalls beendet werden.

Goodyear: „Dies ist eine schwierige, aber notwendige Entscheidung, um Überkapazitäten zu reduzieren und unsere Produktionsstruktur mit der Nachfrage in Einklang zu bringen. Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern und ihren Familien bewusst und sind entschlossen, faire Lösungen zu finden und alle Betroffenen zu unterstützen.“

Nun wird also aus der im Sommer angekündigten Halbierung ein Kahlschlag.

Wir berichten nach, sobald wir mehr Informationen haben.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.