Dave König - Gebürtiger Berlin spielt für die Luchse gegen Berlin. (Foto: Horst Schütz)

Lauterbacher Luchse vor dem Rückspiel gegen die Eisbären

Luchse stehen vor einer weiteren Herausforderung in der Regionalliga Ost

LAUTERBACH

Die Lauterbacher Luchse stehen vor einer weiteren Herausforderung in der Regionalliga Ost, nachdem sie am vergangenen Wochenende einen Sieg gegen die Eisbären Juniors Berlin errungen haben.

Am kommenden Sonntag begeben sich die Luchse erneut auf eine lange Auswärtsfahrt in die deutsche Hauptstadt, um im Wellblechpalast gegen die Gastgeber anzutreten. Die Begegnung verspricht spannendes Eishockey und beginnt um 16:00 Uhr. 

Bereits am vergangenen Wochenende trafen die Luchse auf die Eisbären und konnten in einem aufregenden Match mit 5:3 als Sieger hervorgehen. Die Lauterbacher dominierten die ersten beiden Drittel und führten mit einem komfortablen Vorsprung von 3:0. Doch die Berliner zeigten in den letzten 20 Minuten Kampfgeist und glichen die Partie auf 3:3 aus. Schließlich sicherten sich die Luchse den Sieg dank zweier Tore von Topscorer Georg Pinsack, wobei eins davon ins leere Tor ging. Für das bevorstehende Rückspiel am Sonntag erwarten die Berliner jedoch eine andere Leistung, da einige Spieler beim vorherigen Aufeinandertreffen aufgrund beruflicher Verpflichtungen fehlten und voraussichtlich wieder einsatzbereit sein werden, so Trainer Gensel. Die Zuschauer können sich also auf ein fesselndes und mitreißendes Match freuen. 

Die personelle Situation bei den Luchsen hat sich in der vergangenen Woche rapide verändert, wie beim Spiel am Samstag zu sehen war. Während beim Abschlusstraining am Donnerstag nahezu alle Spieler auf dem Eis standen, hatte Trainer Marcel Skokan am Spieltag nur noch 13 Feldspieler zur Verfügung. In der vergangenen Trainingswoche mussten zudem einige Spieler aufgrund von Krankheit pausieren. Die Lauterbacher hoffen nun auf eine umgekehrte Entwicklung und die Rückkehr einiger Spieler für das Auswärtsspiel am Sonntag. Trotz der personellen Herausforderungen herrscht gute Stimmung im Luchserudel nach dem Heimsieg. Die junge Mannschaft hat bewiesen, dass sie auch in schwierigen Situationen bestehen kann. Dieses Selbstvertrauen wollen sie am Sonntag mit nach Berlin nehmen, um weitere Punkte für Hessen zu sammeln.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.