Foto: Freiwillige Feuerwehr Lauterbach/A. Wahl

Feuerwehrverein Maar spendet 1.000 Euro an Kinderhospiz „Bärenherz“

„Romantischen Nacht am Eckwasser“ brachte eine Spende von 1.000 Euro

LAUTERBACH-MAAR

Der Feuerwehrverein Maar hat kürzlich bei der „Romantischen Nacht am Eckwasser“ eine Spende von 1.000 Euro erwirtschaftet und diese dem Kinderhospiz „Bärenherz“ übergeben. Zusätzlich wurden auch Ausrüstungsgegenstände für die Einsatzabteilung und die Jugendfeuerwehr angeschafft.

Eine großzügige Spende, die der Feuerwehrverein Maar laut einer Pressemitteilung kürzlich bei der sechsten „Romantischen Nacht am Eckwasser“ erwirtschaftet hatte, ging an das Kinderhospiz „Bärenherz“. Die Übergabe fand jüngst am Feuerwehrgerätehaus in Maar im Beisein von Drehorgelspieler Walter Günther, der Spenden zugunsten schwerstkranker Kinder und ihren Familien mit der Drehorgel sammelt und einigen Mitgliedern des Feuerwehrvereins Maar statt. Nach einem Lied aus dem Leierkasten fand die offizielle Übergabe statt, hieß es.

Archivfoto von der „Romantischen Nacht am Eckwasser“.

Bevor Walter Günther den Scheck vom Vereinsvorsitzenden Martin Kreis entgegennahm, wollte er noch zwei, drei Sachen zu der „Bärenherz-Stiftung“ sagen. Es sei eine bewegende Reportage im hr-Fernsehen über die „Bärenherz-Stiftung“ gewesen, die Projekte und Einrichtungen für unheilbar kranke Kinder mit einer begrenzten Lebenserwartung fördert und unterstützt, die Walter Günther dazu bewegt hätte, sich am 11. November 2006 eine Drehorgel zu kaufen, um sich fortan musikalisch in den Dienst der guten Sache dieser Organisation zu stellen.

Die „Bärenherz-Stiftung“ in Wiesbaden ist das erste Kinderhospiz in Hessen und das zweite in Deutschland. Mit seiner Drehorgel sei Walter Günther stetig auf Märkten, bei Familienfeiern sowie Firmen-, Vereins- und Stadtjubiläen unterwegs. Auch bei Seniorentreffen und bei Besuchen in Krankenhäusern und in Altenheimen treffe man ihn an.

Am 21. Juni diesen Jahres wurden von Walter Günther 4.116 Euro an die Bärenherz-Stiftung übergeben. Wie der Drehorgelspieler aus Maar sagte, ist er seit 2007 jährlich bis zu 45-mal für die Bärenherz-Stiftung im Einsatz und konnte bis heute 84.900,47 Euro einspielen. Bereits im Jahr 2013 spendete der Feuerwehrverein Maar schon einmal 500 Euro an diese Stiftung. „Das ist eine beeindruckende Aktion des Feuerwehrvereins. Ich bin einfach begeistert und sehr dankbar darüber“, so Günther.

Im Anschluss daran überreichte der Vereinsvorsitzende Martin Kreis an Walter Günther einen Scheck, mit einem namhaften Betrag von 1.000 Euro. Kreis zeigte sich sehr erfreut über die positive Resonanz, die das Fest in der Maarer Bevölkerung hervorgerufen hatte, hieß es.

Des Weiteren wurden für die Atemschutzgeräteträger der Löschgruppe Maar 8 Bandschlingen, 8 Karabiner, 4-mal Wechselkleidung bestehend aus Mütze, T-Shirt, Pullover und Hose angeschafft, so der Verein. Eine Spende fließt auch noch in die Bambinigruppe und in die Jugendfeuerwehr, ergänzte der Vereinsvorsitzender.

Lobende Worte fand auch Florian Höhl, stellvertretender Wehr- und Zugführer des Löschzuges Lauterbach-Ost. Dieser zeigte sich in seiner Rede sehr erfreut und bedankte sich über die Beschaffung. Trotz fehlender Veranstaltungen aus der Corona-Zeit unterstütze der Feuerwehrverein immer wieder die Einsatzabteilung und die Jugendabteilungen mit diversen Anschaffungen. „Ganz herzlichen Dank dafür“, so Höhl abschließend.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.