„Nutzfeuer“ griff auf Böschung über

Unerlaubter Umgang mit Abfällen – Brandstelle breitete sich auf Vegetation aus

WARTENBERG-ANGERSBACH

Gegen 11.40 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Kleinbrand in Angersbach.

Als die Feuerwehr mit rund 13 Einsatzkräften an den „Helmesmühlen“ ankam, fanden die Brandschützer gleich zwei „Nutzfeuer“ vor.

Angemeldet seien beide „Nutzfeuer“ zwar gewesen, aber bei einer Brandstelle lief das Feuer in das Gebüsch der Böschung. Die Feuerwehr musste eingreifen, weil das Feuer sonst unkontrolliert in die Vegetation gelaufen wäre. Zudem wurde Unrat verbrannt, was dort nicht erlaubt sei.

Vor Ort war auch eine Streife der Lauterbacher Polizei, die eine Anzeige wegen „Unerlaubter Umgang mit Abfällen“ aufgenommen hat. Die Ermittlungen laufen.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.