Schwerer Lkw-Unfall auf der A5 – Fahrer eingeklemmt

Rettung des schwer verletzten Fahrers gestaltete sich schwierig – Rettungshubschrauber kam zum Einsatz

A5 / ALSFELD

Am Donnerstagmorgen gegen 9.50 Uhr kam es auf der A5 zwischen Alsfeld (West) und Homberg (Ohm) zu einem schweren Lkw-Unfall bei dem der Lkw-Fahrer eingeklemmt wurde.

Nach ersten Informationen fuhr ein Gliederzug auf einen Sattelschlepper auf. Die Feuerwehr musste hydraulisches Gerät einsetzen, um den 61-Jährigen Fahrer des Gliederzuges aus dem Fahrerhaus befreien zu können. Die Rettung gestaltete sich schwierig, da die Fahrzeuge ineinander verkeilt waren. „Wir haben über eine Stunde gebraucht, um den Fahrer aus seiner Zwangslage zu befreien“, sagte Daniel Schäfer, Stadtbrandinspektor, Feuerwehr der Stadt Alsfeld.

Nach ersten Informationen hat der Fahrer mehrere Knochenbrüche erlitten. Der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Nach ersten Informationen habe der 61-Jährige das Stauende (wegen der Baustelle) zu spät bemerkt und sei dem Sattelschlepper frontal aufgefahren.

Die A5 war für die Bergungsarbeiten zwischen Alsfeld-West und Homberg (Ohm) in Fahrtrichtung Frankfurt voll gesperrt. Polizei schätzt den Sachschaden zwischen 120.000 Euro und 170.000 Euro.

Die Feuerwehr der Stadt Alsfeld war mit 20 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.