Heike Hofmann ist auf dem Bild die 5. von links. Die weiteren Personen vertreten den Ortsteil Dirlammen. (Foto: privat)

500 Euro Spende für das Lautertaler Ehrenamt

Ein wichtiges Engagement für unsere Jüngsten

LAUTERTAL
Dieser Tage war, auf Einladung von Bürgermeisterkandidat Lukas Becker, die Vizepräsidentin des hessischen Landtages, Heike Hofmann, in Lautertal unterwegs.

Zunächst trafen sich beide mit Vertretern aus Dirlammen am dortigen Spielplatz. Der Spielplatz soll im kommenden Jahr aufgewertet werden. Wie Eva Stehr, stellvertretenden Ortsvorsteherin berichtet, sind zahlreiche Gerätschaften bereits einige Jahrzehnte alt und bedürfen einem zügigen Austausch. Hierunter fallen beispielsweise die Rutsche, oder auch ein neues Klettergerüst.  Das alles soll durch das Sammeln von Spenden, ehrenamtlichen Leistungen beim Auf- und Abbau der Geräte sowie einer großen Tombola am Weihnachtsmarkt in Dirlammen finanziert werden.

Es handelt sich um ein wichtiges Engagement für unsere Jüngsten, weshalb sich alle Anwesenden sehr gefreut haben, dass Heike Hofmann diese Maßnahme aus ihren Mitteln als Vizepräsidentin mit 300 Euro unterstützt.

Im Anschluss daran wurde die Nachbarschaftshilfe in Lautertal besucht. Am vereinseigenen E-Auto fand mit Vertretern ein Gespräch statt. Mit der Vielfältigkeit des Einsatzspektrums und dem bedeutsamen Ziel, anderen Menschen zu helfen, wenn sie Hilfe benötigen, sei der Verein in der heutigen Zeit unerlässlich, so die Vizepräsidentin. Die Nachbarschaftshilfe engagiert sich seit vielen Jahren in Lautertal.

Viele Ehrenamtliche führen Fahrdienste durch und helfen Menschen im Alltag. An den unzähligen Stunden, die geleistet werden, wird deutlich, wie sehr diese ehrenamtlichen Kräfte gebraucht werden. Es lohnt sich also, den Verein auch durch eine Mitgliedschaft zu unterstützen, denn die Gelder fließen in die Finanzierung des aktuellen E-Autos. – Zudem wird für ein neues Auto gespart. Dies wollte Heiko Hofmann ebenfalls unterstützen und ließ 200 Euro dort.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.