Foto: Vogelsberger Zeitung

LKW fällt Böschung runter – Aufwendige Bergung

Lkw-Fahrer leicht verletzt

FELDATAL / SCHELLNHAUSEN / EHRINGSHAUSEN

Gegen 10.30 Uhr befuhr ein Lkw-Muldenkipper die L 3071 von Schellnhausen nach Ehringshausen. Der Lkw wollte einem Verkehrsteilnehmer, welcher von hinten gedrängelt hatte, mehr Platz einräumen. Dabei kam er mit der rechten Fahrzeugseite auf die Bankette, die mit einer ca. 3 Meter tiefen Böschung verbunden war. Der Lkw sackte in der Bankette ein und kippe voll beladen nach rechts kopflastig die Böschung hinunter und kam auf der Seite zum Liegen.

Ein Teil der Ladung fiel auf den Acker, der Rest der Ladung verblieb im Muldenkipper. Ein Bergungsunternehmen musste mit einem Mini-Bagger die komplette Mulde entleeren. Durch mehrere Umlenkrollen über mehrere Bäume wurde der Lkw an den Achsen stabilisiert, um das Gespann mit einem schweren Kran wieder auf die Straße zu bringen. Nur so war das Abschleppen möglich.

Aufgrund des Böschungsgrades und der Neigung des Lkws gestaltete sich die Bergung schwierig, wie Frank Weber vom Bergungsunternehmen sagte.

Vor Ort waren eine Streife der Alsfelder Polizei und die Feuerwehr wegen ausgelaufenen Betriebsstoffen. Die Landstraße war ab ca. 11.30 Uhr bis zum späten Abend gegen 20.00 Uhr voll gesperrt. Die Böschung muss im Laufe der nächsten Woche aufwendig saniert werden. Hier wird wohl eine habseitige Fahrbahnsperrung erfolgen.

Ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Vogelsbergkreises war ebenfalls vor Ort. Die Höhe des Gesamtschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.