„RAUM FÜR ALLE“ lädt ein

Sechs Musiker- und Musikerinnen aus der Region spielen zum Tanz

LAUTERBACH

Nach der erfolgten Förderzusage von Aktion Mensch und einer kleinen Sommerpause, kehrt wieder Leben in die Räume am Landsknechtsweg 5 ein. Als inklusives Begegnungsprojekt werden die Aktivitäten bis zum Ende 2027 gefördert.

Der Trägerverein „Gelebte Inklusion“ hat zunächst eine Halbtagsstelle für die Leitung (19,25 Std/Wo) und eine für deren Assistenz (10 Std/Wo auf 520 Euro-Basis) ausgeschrieben. Ab Oktober soll es dann in den „Normalbetrieb“ übergehen, der der Antragstellung zugrunde gelegt wurde.

Bis dahin wird parallel zu den dafür laufenden Vorbereitungen das gewohnte begrenzte Angebot stattfinden.

Allgemeine Öffnungszeiten

Montags und mittwochs: 16 – 18 Uhr.
Dienstags und donnerstags: 10 – 16 Uhr.

Am Mittwoch 30. August wird um 18 Uhr erneut eine „Klangreise“ angeboten, diesmal von Claudia Reichenbacher angeleitet. Liegend oder sitzend kann zu den Klängen zahlreicher Instrumente zwischen 20 und 30 Minuten entspannt werden. Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Während des Stadtfestes öffnet der „Raum für Alle“ am Samstag (9. September) von 14 – 16 Uhr. Am Sonntag 10. September findet dort ab 17 Uhr ein „ONE WORLD ABEND“ statt. Die inzwischen im „Raum für Alle“ heimisch gewordenen sechs Musiker- und Musikerinnen aus der Region mit und ohne Migrationshintergrund spielen zum Tanz auf. Zudem werden orientalische Snacks gereicht. Anstelle einer Eintrittsgebühr wird um Spenden gebeten.

Infos und Kontakt: Telefonisch unter 06641/9123623 oder per E-Mail gelebteInklusion@web.de und direkt während der Öffnungszeiten.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.