Symbolfoto: Vogelsberger Zeitung

Mann bekommt Fußtritt in den Bauch

Nur mit Androhung von Pfefferspray konnten die Beamten die Situation beruhigen

FULDA

Aus einer Gruppe heraus soll es am Samstagabend gegen 23.30 Uhr zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 56-Jährigen aus Künzell (Landkreis Fulda) gekommen sein.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben von Zeugen an einem Imbiss im Fuldaer Bahnhof. Als tatverdächtig gilt ein 30-Jähriger, der ebenfalls aus Künzell stammt. Dieser war mit einer vierköpfigen Gruppe unterwegs und soll den 56-Jährigen in den Bauch getreten haben.

Zwischen den Beteiligten kam es im Vorfeld offenbar zu einem Streit. Die Stimmung zwischen allen Beteiligten war extrem angeheizt.

Beamte vom Bundespolizeirevier Fulda konnten nur mit Androhung von Pfefferspray die Situation beruhigen und schlussendlich von allen Beteiligten die Identität feststellen.

Bei den polizeilichen Maßnahmen kam es zudem zu Beleidigungen gegenüber den Bundespolizisten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Zeugen gesucht

 Die Bundespolizei bittet um Hinweise
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise sind unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de erbeten.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.