Foto: Vogelsberger Zeitung

B49 Romrod: Zwei Pkws stoßen frontal zusammen

Drei Personen kamen in ein Krankenhaus

ROMROD

Am Samstagabend gegen 18.25 Uhr kam es auf der B49 zwischen Romrod und Schellnhausen vermutlich aufgrund Aquaplaning zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkws.

Nach ersten Erkenntnissen wurden offenbar hierbei auch drei Personen verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Ein Fahrer kam mit einem roten Ford Mustang aus Richgtung Schellnhausen, der Seat Ibiza kam aus Richtung Romrod. Der Ford Mustang ist aufgrund Aquaplaning in den Gegenverkehr gekommen und mit dem Seat frontal zusammengestoßen. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt und ist laut Polizei in das Uni-Klinikum nach Gießen verbracht worden. Die zwei Personen im Seat waren leichter verletzt. Die B49 war mit einem Trümmerfeld von rund 100 Meter übersäht.

Die Feuerwehr Romrod war mit 20 Einsatzkräften vor Ort, sicherte die Unfallstelle ab und hat ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen, sagte Heiko Heilbronn, Wehrführer und Einsatzleiter der Feuerwehr Romrod. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort.

Während der Bergungsarbeiten war die B49 voll gesperrt.

Wir berichten nach, sobald wir mehr Informationen haben.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.