Foto: Freiwillige Feuerwehr Lauterbach (A. Wahl)

Bambinifeuerwehr macht Betriebsbesichtigung bei Brennholz Dietz

Einblicke in die Arbeitsweise „Brennholzproduktion“

LAUTERBACH-MAAR

An einem Spätnachmittag begrüßte Inhaber Hans Dietz im Beisein von Sohn Alexander die 13 Teilnehmer und deren vier Betreuer der Bambinifeuerwehr Lauterbach-Ost.

Die beiden hatten keine Kosten und Mühen gescheut, um den angehenden Brandschützer einen realen Einblick in den Arbeitsprozess vor Ort zu geben. „Wir liefern seit 2004 die Wärme direkt nach Hause“, schmunzelnd Hans Dietz.

Wissenswertes: „Das Brennholz wird kammer- oder luftgetrocknet verkauft. Bei der Trocknung schrumpft das Holz um zirka 10 – 12 % in der Masse. Wir sind auch Partner für Qualitätsbrennholz und Mitglied im Bundesverband: Brennholzhandel und Brennholzproduktion. Unser Holz beziehen wir ausschließlich aus PEFC-zertifizierten heimischen Wäldern“, betonte Hans Dietz. „Unser Brennholz ist für Kaminöfen, Kachelöfen, Zentralheizungen, offene Feuerschalen und Feuerkörbe der ideale Brennstoff“, ergänzte Alexander noch gegenüber den Teilnehmern.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Lauterbach (A. Wahl)

Den Weg eines Baumstamms, wie er auf dem Betriebshof auf LKW‘s angeliefert wird und zum verkaufsfähigen Produkt verarbeitet wird, konnten die Teilnehmern bei einem Rundgang hautnah miterleben. Am Rundholzplatz werden die Stämme über ein Förderband vereinzelt. Kontinuierlich und präzise werden ganze Holzstämme mit bis zu 65 cm Durchmesser zur Sägeeinheit bewegt. In einem der modernsten und leistungsstarken Sägespaltautomat mit einem effizientem Spaltsystem wird die gewünschte Größe produziert. Bei der Produktion und Verladung wird das Brennholz mehrfach gesiebt, dadurch wird der Anteil von Rinde und Kleinteilen reduziert.

Die Besucher waren überrascht, wie wenig „Handarbeit“ bei diesem ganzen Prozess eine Rolle spielt. Des Weiteren wurden noch die Maßeinheiten für Brennholz: Festmeter, Raummeter, Schüttraummeter und Stapelkubikmeter erklärt.

Zum Abschied gab es noch ein kleines Geschenk für jeden einzelnen. Das vierköpfige Betreuerteam lobte die vorbildliche Organisation und Durchführung der kindergerechten Betriebsbesichtigung. (A.Wahl)+++

Foto: Freiwillige Feuerwehr Lauterbach (A. Wahl)
Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.