Foto: Fuldamedia

500 Quadratmeter Stoppelfeld brannte

45 Einsatzkräfte löschten das Feuer – Erntehelfer mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt

BLANKENAU

Gegen 15.22 Uhr meldete die Leitstelle Fulda einen Flächenbrand bei Blankenau. Es handelte sich um ein Stoppelfeld im Ernteeinsatz. Die Feuerwehren Blankenau, Hainzell, Schletzenhausen, Großenlüder, Hosenfeld sowie ein Tanklöschfahrzeug von Fulda rückten dabei mit rund 45 Einsatzkräften aus. Auch ein Güllefass fing dabei Feuer. 

Der Rettungsdienst musste einen Erntehelfer mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung medizinisch versorgen. „Das wichtigste ist, dass die Einsatzkräfte bei solchen Temperaturen viel trinken“, sagte Michael Knoth, Fahrzeugführer Feuerwehr Hosenfeld-Hainzell. Der Wind kam den Einsatzkräften heute zugute, da er das Feuer in Richtung Straße getrieben hat und nicht ins offene Feld getrieben hat. Glücklicherweise konnte der Flächenbrand durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr unterbunden werden, wobei auch Netzmittel verwendet wurde.

Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Foto: Vogelsberger Zeitung
Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.