Feuer machen ohne Feuerzeug oder Streichholz: Unter anderem bietet das Jugendbildungswerk des Vogelsbergkreises einen dreitägigen Survival-Kurs in den Sommerferien an. (Foto: LUM3N / Pixabay)

Survival-Training und Kamera-Kurs

Abwechslungsreiches Ferienprogramm des Jugendbildungswerks Vogelsbergkreis

VOGELSBERGKREIS

Sich selbst einmal herausfordern, die Komfortzone verlassen, Abenteuer wie in der Reality-Spielshow „7 vs. Wild“ erleben: Darum geht es in dem Survival-Kurs, den das Jugendbildungswerk des Vogelsbergkreises für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren anbietet.

Von Freitag, 11. August, bis Sonntag, 13. August, verbringen die Teilnehmer drei Tage inmitten des Reinhardswaldes nördlich von Kassel. Angeleitet werden sie vom Team „Bushcraft Wesertal“. Während des Kurses erwerben die Teilnehmer Kompetenzen und Wissen zum (Über-)Leben in der freien Natur.

Auf dem Programm stehen eine Kanufahrt auf der Diemel, selbständiges Orientieren im Gelände mit Karte und Kompass, Knotenkunde, ein Workshop im instinktiven Bogenschießen, Feuer machen ohne Feuerzeug oder Streichhölzer, Trinkwassergewinnung, Bauen eines natürlichen Wasserfilters.

Man sollte ein wenig Wandererfahrung mitbringen, da pro Tag rund zehn Kilometer Fußmarsch auf dem Programm stehen. Kosten für Hin- und Rückfahrt (von / bis Lauterbach und Alsfeld), Betreuung und Verpflegung belaufen sich auf 125 Euro.

„Kamera ab, Ton ab… uuund Action!“ heißt es von Sonntag, 23. Juli, bis Samstag, 29. Juli für 13- bis 16-jährige Jugendliche beim Videocamp in Eschwege. Dort drehen die Teilnehmer unter fachlicher Anleitung mit viel Spaß und Action einen eigenen Film und lernen die Grundlagen der Filmarbeit kennen: technische Handhabung, Bildgestaltung, Filmsprache, Dramaturgie und Montage. Jeder ist Teil der Filmcrew und kann sich als Schauspieler, als Regisseur oder hinter der Kamera ausprobieren.

Untergebracht sind die Teilnehmer am Rand der Altstadt in der Jugendherberge Eschwege in Mehrbett-Zimmern.

Der Film soll im Offenen Kanal Fulda auf Sendung gehen und kann auch als Wettbewerbsbeitrag nach gemeinsamer Absprache bei hessen- oder bundesweiten Filmwettbewerben eingereicht werden. Die Kosten für Kurs, Fahrt, Unterbringung und Verpflegung belaufen sich auf 235 Euro.

Faszination, Neugierde, Begeisterung – interaktive Medien beeindrucken Jung und Alt. In den vergangenen Jahren etablierte sich die GamesCom in Köln zu Europas wichtigster Erlebnismesse für interaktives Entertainment, Hardware und Lernsoftware.

Am Samstag, 26. August, bietet das Jugendbildungswerk Vogelsbergkreis einen Ausflug zur Messe an. Alle Interessierten ab 14 Jahren können dort die neuesten Entwicklungen anschauen und ausprobieren.

Interessierte Eltern, pädagogische Fachkräfte und Teenies ab 12 Jahren – in Begleitung eines Erwachsenen – können ebenfalls mitfahren. Die Fahrt erfolgt mit einem Reisebus ab Lauterbach oder Alsfeld. Kosten: 35 Euro.

Weitere Infos und Anmeldung gibt es im Internet unter www.freizeiten-bildung.de oder bei Thomas Luft unter Telefon 06641/977432.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.