Foto: privat

1. Kulturdialog Alsfeld – Antrifttal – Romrod

Kultur zum MitmachenKulturbüro vor OrtKunst und Kultur für die Region

ALSFELD / ANTRIFTAL / ROMROD

Der erste Kulturdialog von „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“ in den Projektkommunen Alsfeld, Antrifttal und Romrod fand am Freitag, 16. Juni, in der Dreifaltigkeitskirche in Alsfeld statt. Geladen waren die Bürgermeister, Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturinteressierte.

Kultur zum Mitmachen

Der erste Kulturdialog in Alsfeld war Auftakt eines größeren Bürgerbeteiligungsprozesses von „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“, in dessen Rahmen die Bürgerinnen und Bürger der drei Projektkommunen selbst bestimmen können, was in ihren Gemeinden kulturell stattfinden soll. In gemeinsamen „Brainstormings“ zu verschiedenen Themen und Veranstaltungsformaten konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger mit ihren eigenen Visionen einbringen. So sind viele Ideen entstanden, u.a. für die Konzeption einer Kunstzeitkapsel oder zu einer Ausstellung in den Kellerräumen der jeweiligen Kommunen.

Kulturbüro vor Ort

In den kommenden Wochen werden die zwei Projektkoordinatorinnen Katharina Berger und Annika Keidel das „Büro für kulturelle Einmischung“ in der Obergasse in der Alsfelder Innenstadt beziehen und von dort aus mit der Arbeit in den drei Kommunen Alsfeld, Antrifttal und Romrod starten. Sie werden dabei von Kulturschaffenden, Künstlerinnen und Künstler und lokalen Akteurinnen und Akteuren unterstützt. Das Team und die Menschen vor Ort arbeiten dabei eng zusammen, um das kulturelle Angebot zu erweitern und neue Ideen umzusetzen.

Foto: privat

Kunst und Kultur für die Region

TraVogelsberg ist bekannt für seine vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten in den Projektkommunen. Hier finden etwa Konzerte, Theateraufführungen, Kunstausstellungen, Workshops und interaktive Events statt. Das Ziel ist es, Menschen jeden Alters und Hintergrunds anzusprechen und gemeinsam ein inspirierendes Erlebnis zu schaffen – so auch von Juni bis November in den Kommunen Alsfeld, Antrifttal und Romrod.

Als kulturelles Projekt im Vogelsbergkreis möchte TraVogelsberg die Schönheit der Gemeinden und ihr künstlerisches und kreatives Potentialzusammenbringen. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, um den kulturellen Austausch und die Entwicklung der lokalen Kulturszene zu fördern. Es bietet Künstlerinnen und Künstler eine Plattform, um ihre Werke zu präsentieren und ein breites Publikum zu erreichen.

Weitere Infos finden sie unter www.travogelsberg.de.

Kontaktaufnahme gerne unter info@travogelsberg.de

Zum Projekt „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“

Das Projekt „TraVogelsberg – eine Region bricht auf“ wird gefördert im Programm TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes, und dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst. 
Es wird im Vogelsberg vom Vogelsbergkreis als Projektträger zusammen mit den Partnerinstitutionen Kulturzentrum Kreuz e.V. und Lauterbacher Musikschule e.V. umgesetzt.

Mit dem „TraVobil – Büro für kulturelle Einmischung“ werden die Projektpartner die Region in Bewegung bringen. Das Büro identifiziert und kontaktiert Akteure vor Ort, organisiert regionale Treffen in ausgewählten Orten und koordiniert die Vorbereitung und Durchführung lokaler kultureller Projekte. Ziel ist es unter anderem ein kulturelles Netzwerk aufzubauen, Vielfalt, Teilhabe und Demokratie in der Region zu fördern. https://www.travogelsberg.de

TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel
Mit TRAFO hat die Kulturstiftung des Bundes ein Programm initiiert, das ländliche Regionen in ganz Deutschland dabei unterstützt, ihre Kulturinstitutionen für neue Aufgaben zu öffnen. Die beteiligten Museen, Theater, Musikschulen und Kulturzentren reagieren auf gesellschaftliche Herausforderungen in ihrer Region und entwickeln ein neues Selbstverständnis. Sie ermöglichen Begegnungsorte, öffnen ihr Programm und ihre Räume für die Inhalte Dritter. Sie schaffen Gelegenheiten für den Austausch und die Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Kulturakteuren und ehrenamtlichen Initiativen. Und sie richten den Blick auf die Anliegen der Menschen in ihrer Region. TRAFO trägt dazu bei, die Bedeutung der Kultur in der öffentlichen Wahrnehmung und die kulturpolitischen Strukturen in den Kommunen und Landkreisen dauerhaft zu stärken. Von 2015 bis 2021 unterstützte TRAFO vier Regionen bei der Weiterentwicklung ihrer kulturellen Infrastruktur. In der zweiten Phase werden von 2019 bis 2024 sechs weitere Regionen gefördert.

Buttons mit Icons
Vogelsberger Zeitung Kanal Alexa Skill

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «