Familie Groh. (Handyfoto: privat)

Alsfelder Pop-up-Store ist eröffnet

Käse von der „Grünen Weide“ – Fläche im hinteren Teil des Pop-Up-Ladens ist noch frei

ALSFELD

Am 26. Juni war es endlich soweit: Der erste Alsfelder Pop-Up-Store in der Mainzer Gasse feierte Eröffnung.

Die Besucher konnten dabei die leckeren Käsesorten von Frank Groh, Direktvermarkter von naturreinen Milchprodukten von 170 Milchkühen aus Ulrichstein, probieren sowie die trendigen E-Roller seines Sohnes Jonathan Probe fahren.

Handyfoto: privat

Und prompt wurde schon der erste Roller verkauft

Heidi Weitzel aus Heidelbach hatte sich in den roten Elektroflitzer am Kräuter- und Märchentag sofort verliebt und es wurden gleich Nägel mit Köpfen gemacht. Am Eröffnungstag haben sie und ihr Mann Gerhard das neue Gefährt stolz abgeholt und nach Hause gefahren. „So ein Roller war schon immer mein Traum“, freut sich Heidi Weitzel. Als ich um die Ecke bog und diesen „Roten“ dort stehen sah, wusste ich sofort: Das ist meiner!“

Handyfoto: privat
Käse von der grünen Weide.

Käse von der „Grünen Weide“

Großen Zuspruch fand auch der Käse von der „Grünen Weide“. Einige Alsfelderinnen und Alsfelder – auch Familie Weitzel-, haben sich auch gleich mit den verschiedenen Sorten wie dem „feurigen Franz“, dem „herzhaften Heinrich“ oder dem „köstlichen Kostas“ eingedeckt.

Eine Fläche im hinteren Teil des Pop-Up-Ladens ist noch frei. Sie kann ab sofort- alleine oder im Verbund-  genutzt werden. Frank Groh würde sich beispielsweise über den ein oder anderen Direktvermarkter an seiner Seite freuen. Ein Markt im Markt sozusagen.

Der Pop-Up-Store ist aktuell immer montags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Alle Informationen hierzu findet man unter www.alsaktiv.de.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.