Setzen ein Zeichen gegen Diskriminierung von queeren Menschen: Hannah Müller (Jugendarbeit), Silvia Lucas (Sachgebietsleiterin Jugendarbeit) Jennifer Curlett (DEXT-Fachstelle), Sandra Obenhack (Familienbündnis) und Sonja Hartmann (WIR-Koordination). (Foto: Sabine Galle-Schäfer/Vogelsbergkreis)

Regenbogenfahne vor dem Landratsamt gehisst

Zeichen gegen Diskriminierung von queeren Menschen

LAUTERBACH

Ein Zeichen der Solidarität mit queeren Menschen gesetzt wurde mit dem Hissen der Regenbogenfahne anlässlich des IDAHOBIT (International Day against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia – zu Deutsch: Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie) am Mittwoch, 17. Mai, vor dem Gebäude der Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 ausgewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation beschloss, Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu entfernen.

„Wir wollen auf die Diskriminierung von Menschen hinweisen, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität ausgegrenzt oder benachteiligt werden“, erklärt Jennifer Curlett von der Fachstelle Demokratieförderung und phänomenübergreifende Extremismusprävention – kurz DEXT – beim Hissen der Fahne.

In diesem Jahr wird eine überarbeitete Version der klassischen Regenbogenflagge gehisst. Diese Flagge soll neben schwulen, lesbischen und bisexuellen Menschen auch People of Color, Schwarze, Trans*gender, intergeschlechtliche und nicht-binäre Menschen repräsentieren. „Wir freuen uns sehr, dass auch Jugendliche aus dem Queer-Treff heute mit dabei sind“, sagt Hannah Müller vom Sachgebiet Jugendarbeit, Jugendbildung und Demokratieförderung. Den Queer-Treff für Jugendliche gibt es seit 2021 und er trifft sich alle zwei Wochen. Weitere Informationen erhalten interessierte Jugendliche unter: https://www.vogelsbergkreis.de/buerger-service/familie-kinder-jugend/queer-treff/ oder direkt bei Hannah Müller unter 06641/977-443 oder hannah.mueller@vogelsbergkreis.de

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (vb) 144 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet eine Pressemitteilung und/oder Fotos des Vogelsbergkreises.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.