Paul Eidmann vom Personalservice (hinten) erläutert Leonas Pietsch seine Arbeit. (Foto: Jennifer Sippel / Vogelsbergkreis)

Von Brandschutz bis IT-Sicherheit

Girls‘ and Boys‘ Day bei der Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises

VOGELSBERGKREIS

Was genau macht das Amt für Schulische Bildung und Betreuung des Vogelsbergkreises? Wie funktioniert die Arbeit im Kommunalen Jobcenter? Wofür ist das Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum zuständig? Dieser und weiterer Fragen sind am Girls‘ and Boys’ Day 15 Jungen und Mädchen in der Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises auf den Grund gegangen. Einen Tag lang haben sie Mitarbeitern verschiedener Ämter über die Schulter geschaut, um zu erfahren, wie deren Arbeit aussieht.

Eine gute Gelegenheit die Kreisverwaltung kennenzulernen

„Ich finde es total spannend, mal zu sehen, wie groß die Kreisverwaltung eigentlich ist und wie viele ganz unterschiedliche Jobs es hier gibt“, so der 14-jährige Leonas Pietsch, der die 8. Klasse der Alexander-von-Humboldt-Schule in Lauterbach besucht. Den Tag verbringt er mit Paul Eidmann, der im Haupt- und Personalamt im Personalservice tätig ist.Der Girls‘ and Boys‘ Day ist eine gute Gelegenheit für junge Menschen, die Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises kennenzulernen“, konstatiert Eidmann und Leonas fügt hinzu: „Ich wusste vorher überhaupt nicht, wofür die Kreisverwaltung so alles zuständig ist.“

Foto: Jennifer Sippel / Vogelsbergkreis
EDV-Mitarbeiter Michael Struppe erklärt und zeigt Schülerin Ida Schneider, was genau die Arbeit der EDV in der Kreisverwaltung beinhaltet.

Die 13-jährige Ida Schneider geht in die 7. Klasse der Geschwister-Scholl-Schule in Alsfeld und interessiert sich für Computer und Technik. Deshalb hat sie sich dafür entschieden, einen Blick in die Arbeit der EDV beim Kreis zu werfen. Michael Struppe steht ihr Rede und Antwort, zeigt Serverräume, erklärt alles rund um IT-Sicherheit in der Verwaltung sowie die täglichen Aufgaben der Mitarbeiter.

Foto: Jennifer Sippel / Vogelsbergkreis
Sarah Kuhla, Auszubildende im Amt für Gefahrenabwehr, erklärt einer Schülerin das sogenannte Rauchhaus, das beispielsweise für die Brandschutzerziehung in Kindergärten genutzt wird.

Auch beim Amt für Gefahrenabwehr darf hinter die Kulissen geblickt werden. Heidi Schmidt, Koordinatorin der Brandschutzerziehung des Vogelsbergkreises, erklärt gemeinsam mit der Auszubildenden Sarah Kuhla, wie Brandschutzerziehung aussieht und weshalb diese wichtig ist, sie geben Einblicke in die Arbeit der Zentralen Leitstelle und erläutern den Katastrophenschutz im Kreis.

Ann-Katrin Ruhl vom Personalservice hat den Girls‘ and Boys‘ Day in der Kreisverwaltung organisiert und zeigt sich am Ende des Tages zufrieden: „Ich glaube, die Mädchen und Jungen haben viel über die ganz unterschiedlichen Aufgaben innerhalb der Verwaltung gelernt und scheinen viel Spaß gehabt zu haben.“

Auch im kommenden Jahr soll wieder ein Zukunftstag für Mädchen und Jungen in der Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises stattfinden.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (vb) 140 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet eine Pressemitteilung und/oder Fotos des Vogelsbergkreises.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.