Mitglieder von links nach rechts: Ørjan Eikeland Risan, Jon Erik Kvåle Øien, Atle-Hjørn Øien, Agnes Skollevoll, Arvid Grov, Stig Bruhjell, Stig Blindheim, Odin Døssland. (Foto: Band Greenland Whalefishers)

Irish Night im Sägewerk Neukirchen

Headliner Greenland Whalefishers aus Norwegen kommen extra nach Deutschland – Headliner Greenland Whalefishers aus Norwegen kommen extra nach Deutschland – The Rogues from County Hell spielen Irish Folk Punk im Sinne der legendären Pogues

NEUKIRCHEN

Zu den irischen Klängen, lädt der Veranstalter der Irish Night, die am Samstag, den 29.04.2023 im Sägewerk 34626 Neukirchen/Knüll stattfindet, ein.

Es ist bereits die 11. Irish Night, die wieder großes verspricht. Man wird nicht müde nach neuen Bands zu suchen, die die Veranstaltung bereichern sollen und möchte internationaler werden, so Oliver Reuland vom Veranstaltungsteam.

Diesen Worten folgen Taten, mit Stolz kann das Veranstaltungsteam diese Jahr den Headliner der Veranstaltung aus Norwegen präsentieren, die Greenland Whalefishers. Wer die Band „The Pogues“ liebt und verehrt wird mit den Greenland Whalefishers sehr glücklich werden. Sie werden mit den Pogues in einem Atemzug genannt.

„Dies ist wahrscheinlich eine der besten Celtic-Punk-Bands, die Sie jemals live auftreten sehen werden. Sie sind gleichauf mit Flogging Molly.“ punk.ie (Kentucky, USA)

Aus Bamberg kommt die spanisch/deutsche Band, die Malasañers

Malasañers mischt traditionellen Irish Folk mit Elementen aus Punk, Rock und Rockabilly zu energiegeladenem Speed Folk.

The Rogues from County Hell aus Siegen spielen Irish Folk Punk ganz im Sinne der legendären Pogues: Eindringliche irische Melodien, vorgetragen von Tin Whistle, Akkordeon und Banjo gepaart mit der Kraft einer druckvollen, treibenden Rhythmusgruppe aus Gitarre, Bass und Schlagzeug.

Was kann der Besucher der der 11. Irish Night außer einen musikalischen irischen Feuerwerk noch erwarten? Traditionell gibt es wieder Guinness Bier frisch vom Fass, Stowford Cider, sowie den irischen Whiskey Jameson und auch alkoholfreie Getränke. Dazu gibt es wieder die Happy Hour von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr.

Ein Imbisswagen aus Alsfeld bietet neben den klassischen Gerichten „Curry Wurst mit Pommes“ auch vegetarische Gerichte an.

Der Einlass ist um 19.30 Uhr, das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Bei der 11. Irish Night setzt das Veranstalter wieder auf drei erfahrene Bands

Der Headliner des Abends sind die Irish-Punk-Pioniere Greenland Whalefishers. Sie begannen 1994 im norwegischen Bergen, lange bevor man von Bands wie Flogging Molly oder Dropkick Murphys gehört hatte. Durch die Kombination von britischem Punk mit keltischen Folk-Einflüssen wurde die Band bald zu einer der interessantesten Post-Pogues-Bands.

Zwei Jahrzehnte Tourneen rund um die Welt, funkelnde Live-Shows. Die Veröffentlichung von zehn Alben in voller Länge, haufenweise Singles und EPs, eine unzählige Anzahl von Split-Veröffentlichungen, ein Dokumentarfilm und das Mitwirken von Musik am Film „Boondock Saints – All Saints Day“, machen die Underground-Folk-Punker in Greenland Whalefishers zu einem von ihnen die glaubwürdigsten keltischen Rockbands der Welt.

„Greenland Whalefishers machen dort weiter, wo die Pogues aufgehört haben und setzen mit jeder Veröffentlichung konsequent den Standard für Paddy Punk.“ – John Bowles – paddyrock.com (Chicago, USA). Als Teil der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum der Greenland Whalefishers im Jahr 2014 veröffentlichte die Band den Dokumentarfilm „20 Years Of Waiting“, der die gesamte Geschichte der Band abdeckt.

Der Film erhielt fantastische Kritiken: „Alles wurde beantwortet und noch mehr von dieser erstaunlichen Rockumentary, die 20 Jahre als eine der größten Paddy-Punk-Bands der Welt feiert.“ -paddyrock.com (New York, USA).

Greenland Whalefishers tourten durch die USA, Japan und ganz Europa und werden mit mehr Kraft und Energie als je zuvor auf ihrer unendlichen Welttournee touren. Es ist all diese harte Arbeit und all die Tourerfahrung, die Kritiker dazu gebracht haben, die Alben und Konzerte der Band zu loben und zu sagen: „Dies ist wahrscheinlich eine der besten Celtic-Punk-Bands, die Sie jemals live auftreten sehen werden“.

http://www.greenlandwhalefishers.comhttps://www.facebook.com/greenlandwhalefishers

Foto: Band Malasaners
Mitglieder von links nach rechts: Randy Andy, Corni Appun, Carlos del Pino, Dominik Schödel

Aus Bamberg kommt die spanisch/deutsche Band, die Malasañers.

Malasañers mischt traditionellen Irish Folk mit Elementen aus Punk, Rock und Rockabilly zu energiegeladenem Speed Folk, der von den spanischen Wurzeln der Band geprägt ist. Ihre Texte handeln von sozialer Ungerechtigkeit, politischen Widerstandskämpfern, Fernweh und langen Nächten.

https://www.malasaners.comhttps://www.facebook.com/malasaners

Foto: Band The Rouge from County Hell
Mitglieder von links nach rechts: Schaumi, Nathalie, Manu, Matze, unten Acci Büdenbender, Meykel, Maddin.

The Rogues from County Hell spielen Irish Folk Punk im Sinne der legendären Pogues

Eindringliche irische Melodien, vorgetragen von Tin Whistle, Akkordeon und Banjo gepaart mit der Kraft einer druckvollen, treibenden Rhythmusgruppe aus Gitarre, Bass und Schlagzeug bilden den musikalischen Boden, auf dem Sänger „Acci“ Büdenbender seiner leidenschaftlichen Gesangspower freien Lauf lassen kann. Wenn die Rogues spielen, dann bleibt kein Bein still, denn die Mischung aus irischer Stimmung und dynamischer Rhythmuspower lädt von der ersten bis zur letzten Sekunde zum Tanzen und Abrocken ein.

http://www.the-rogues.dehttps://www.facebook.com/the.rogues.siegen

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.