Foto: Friedrich-Ebert-Stiftung

„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“

Wanderausstellung vom 22. Mai bis 18. Juni in der Volkshochschule des Vogelsbergkreises

VOGELSBERGKREIS

„Was ist Rechtsextremismus?“, „Warum überhaupt Demokratie?“, „Wo beginnt Gewalt?“, „und was bedeutet Freiheit?“ – einige der Fragen, auf die die Wanderausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung in den Räumen der vhs Vogelsbergkreis in Alsfeld ab 22. Mai eingeht.

Den offiziellen Auftakt bildet ein Vortrags- und Diskussionsabend am Mittwoch, 24. Mai, von 18 bis 19.30 Uhr. Der Sozialwissenschaftler Manuel Glittenberg von der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik wird sich an diesem Abend dem Thema „Rechtsextremismus – aktuelle Erscheinungsformen, kritische Perspektiven und demokratische Handlungsoptionen“ widmen.

Foto: Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Wanderausstellung, die mit drei Stelen, einem Medientisch und interaktiven Elementen die Bedeutung der Demokratie für die Gesellschaft aufzeigt und die Gefahren, die vom Rechtsextremismus ausgehen, thematisiert, ist noch bis zum 18. Juni zu sehen. Ziel ist es, (junge) Menschen für die Thematik zu sensibilisieren, sie an zentrale Begriffe und Probleme heranzuführen – und sie für demokratisches Engagement zu motivieren.

Anmeldung zur Veranstaltung in der vhs Vogelsbergkreis, Im Klaggarten 6, in Alsfeld, sind vorab online unter www.vhs-vogelsberg.de oder telefonisch unter 06631 – 792 7700 möglich. Dort können auch Fragen zur barrierefreien Durchführung der Veranstaltung geklärt werden.

Die Veranstaltung wird gemeinsam von der vhs Vogelsberg und der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (vb) 145 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet eine Pressemitteilung und/oder Fotos des Vogelsbergkreises.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.