Gut und übersichtlich vorsortiert macht der „Einkauf“ auf der KTP große Freude. (Foto: klimafairein)

Meins, deins – Mode tauschen, Spaß haben, nachhaltig handeln

2. Kleidertauschparty des „klimafaireins“ im Alsfelder Güterbahnhof am 28. April

ALSFELD / MÜCKE

250 Besucherinnen und Besucher, geschätzte 2.000 Kleidungsstücke, die ihre Besitzerinnen und Besitzer tauschten, dazu gute Gespräche, viele neue Ideen, leckeres Essen und gute Musik: So stellte sich am Ende des Tages die erste Kleidertauschparty des klimafaireins dar, die im vergangenen Jahr in Alsfeld im Güterbahnhof stattgefunden hat. Schon damals war allen Beteiligten klar: Das machen wir wieder!

„Mode tauschen, Spaß haben, nachhaltig handeln“

Und nun ist es soweit: Rund um den Fashion Revolution Day am 24. April haben klimafairein und Frank Galfe mit seinem Güterbahnhof wieder einen gemeinsamen Termin gefunden: Am 28. April wird es von 15 bis 20 Uhr wieder heißen: „Mode tauschen, Spaß haben, nachhaltig handeln“ – und nicht nur das: Bis 21 Uhr kann man noch ein bisschen sich austauschen und feiern: Die Veranstalterinnen und Veranstalter laden zur „After-Tausch-Party“ ein. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Idee vom Kleidertausch bereits im letzten Jahr auf so viel Interesse gestoßen ist“, sagt Dr. Sabine Schmalz, Geschäftsführerin des klimafaireins. „Wir hatten viele Anfragen, wann unsere nächste KTP stattfindet, zumal auch das Rahmenprogramm viele Menschen angesprochen hat.“ Zu den Angeboten aus dem letzten Jahr – Livemusik, Essen und Trinken u. a. vom fairkaufswagen, Siebdruck-Verschönerung für vorhandene Kleidung, Präsentation der Maßschneiderinnen und Maßschneider der Max-Eyth-Schule – gesellt sich in diesem Jahr noch Sona Zand, die iranische Textilkunst zeigen wird. Auch die Wanderausstellung „Nix anzuziehen“ des Zentrums Ökumene wird dazu anregen, Nachhaltigkeit und ein anderes Modebewusstsein weiterzudenken.

„Bundesweit ist ein Trend festzustellen, nach dem die Menschen, insbesondere die jüngeren, weniger Kleidung in ihren Schränken bunkern, ihre Kleidung länger tragen und mehr gebrauchte Kleidung kaufen“, sagt Schmalz. „Dieser Trend wird auch bei uns deutlich“, freut sie sich. Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreiter vom klimafairein beleuchtet sie alle Facetten von Umwelt- und Klimaschutz. Neben nachhaltiger Kleidungswirtschaft gehören dazu u. a. Umweltbildung an Schulen, Baumpflanzaktionen oder die Unterstützung von Unternehmen auf dem Weg zur Klimaneutralität. „Dabei ist es für uns von großer Bedeutung, undogmatisch, mit viel Freude und offenen Herzen ans Werk zu gehen“, skizziert Schmalz die Vereinsphilosophie.

Foto: klimafairein
Abgeben, mitnehmen, sinnvoll handeln macht Spaß, wie man sieht.

Genau die wird anlässlich der Kleidertauschparty spürbar sein. Wer daran teilnehmen möchte, kann am Freitag, dem 28. April, von 15 bis 20 Uhr am Güterbahnhof sein; Kleidung – maximal fünfzehn Teile pro Person – kann man dort schon am Dienstag, 25. April, von 16 bis 19 Uhr abgeben und am Donnerstag, dem 27. April, von 16 bis 19 Uhr abgeben.

Foto: klimafairein
Dr. Sabine Schmalz (links) und Marlen Philippi, die Organisatorinnen der Kleidertauschparty

„Die Stücke – ganz gleich für welches Alter und Geschlecht – sollten sauber und in gutem Zustand sein, sodass man sie selbst gerne tragen möchte“, sagt Marlen Philippi vom klimafairein und sie ergänzt: „Wir möchten in diesem Jahr besonders auch die Männer motivieren, mit dabei zu sein.“ Wie im letzten Jahr können auch Hüte, Mützen, Taschen, Gürtel und Schals abgegeben werden, nicht jedoch Schuhe und Unterwäsche. Auch während der Party am Freitag können Kleidungsstücke ab 13 Uhr abgegeben werden. Das Schöne dabei: „Man kann auch nur abgeben oder nur mitnehmen – es besteht für nichts einen Zwang.“ Übriggebliebene Kleidung geht wie nach der letzten Kleidertauschparty wieder zur weiteren Verwendung an die Obdachloseninitiative La Strada und den Verein Alsfeld erfüllt Herzenswünsche.

Die Kleidertauschparty wird gefördert vom Bundesprojekt Demokratie leben! Weitere Information zur Party und zum klimafairein gibt es auf der Website des Vereins unter www.klimafairein.de.

Foto: klimafairein
Mit Siebdruck vorhandene Kleidung aufpimpen – ein Angebot auf der KTP2023.
Buttons mit Icons
Vogelsberger Zeitung Kanal Alexa Skill

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «