Foto: © Fuldamedia

Lkw kippt auf der Autobahn um

34-Jähriger wird leicht verletzt – War Alkohol im Spiel?

A480 AS WETTENBERG

Am Samstagnachmittag gegen 17.17 Uhr wurden die Einsatzkräfte auf die A480 bei der Anschlusstelle Wettenberg zu einem Lkw-Unfall alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache verlor der 34-jähriger Lkw-Fahrer bei der Ausfahrt in den Zubringer zur B429 die Kontrolle über seinen Lkw und kippte zur Seite. Mit leichten Verletzungen und zur weiteren Abklärung ist der 34-Jährige in ein nahe gelegenes Krankenhaus verbracht worden. Die Polizei kann den Genuss von Alkohol nicht ausschließen.

Geladen hatte der Lkw Big Bags mit Kunststoffgranulat, die einzeln mit einem Autokran aus dem Lkw gehoben werden mussten. Das Bergeunternehmen musste das Gespann aufstellen.

Vor Ort war ein Rettungswagen, eine Streife der Autobahnpolizei Mittelhessen, die Berufsfeuerwehr Gießen und die Autobahnmeisterei Reiskirchen und das Bergeunternehmen mit einem Autokran und einem Unterfahrlift sowie vier Abschleppwagen.

Randbemerkung:

Ein weißer Sprinter meinte durch die Polizeiabsperrung fahren zu müssen. Das sah die Polizei aber anders und stoppte den Fahrer. Ein „Knöllchen“ ist ihm dafür gewiss.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (fm) 98 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Informationen und/oder Fotos von Fuldamedia.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.