Foto: Fuldamedia

Alleinunfall zwischen Groß-Eichen und Ilsdorf

Zwei Personen schwer verletzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Letztes Update: 13.04.2023, 03.39 Uhr

GROSS-EICHEN

Gegen 12.27 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Unfall auf der L3325 zwischen Groß-Eichen und Ilsdorf mit eingeklemmten Personen.

Als Ersthelfer war eine Besatzung eines Rettungswagens durch Zufall vorbeigekommen. Die Kräfte befreiten den 85-jährige Fahrer. Die 83-jährige Beifahrerin, beide aus dem Hochtaunuskreis, war im Fahrzeug eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt, sie wurde durch die Feuerwehr Mücke befreit.

Der 85-jährige Fahrer wurde vom Rettungsdienst ärztlich versorgt und schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Seine 83-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Mercedes aus Richtung Groß-Eichen und wollte in Richtung Ilsdorf als er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam, ein Warnschild überfuhr, von der Leitplanke abgewiesen wurde, sich überschlagen hatte und auf dem Dach zum Stillstand kam. Über die Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Im Einsatz waren 35 Kräfte der Feuerwehr Mücke, der Rettungsdienst, ein Notarzt, der Rettungshubschrauber Christoph Gießen sowie eine Streife der Alsfelder Polizei.

Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Foto: Fuldamedia
Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (fm) 102 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Informationen und/oder Fotos von Fuldamedia.

2 Kommentare

  1. 1. Es war ein Rettungswagen der den Unfall der Leitstelle meldete.
    2. Dieser hatte zu diesem Zeitpunkt ebenfalls eine Patientin und war auf dem Weg ins Khs Lauterbach.
    3. Der Fahrer wurde aus dem PKW befreit.
    4. Der Beifahrerin musste durch die Feuerwehr geholfen werden. Sie kam mit dem Hubschrauber in die Klinik.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.