Foto: © Fuldamedia

Starkregen überflutet Wetterfeld und Laubach

Feuerwehr im Großeinsatz – „Wetter“ überflutet Teile des Gewerbegebietes

LAUBACH

Nach ausgiebigen Regenfällen am Freitag und einem Gewitter am Nachmittag, das von Hagel und Starkregen begleitet war, liefen bereits die ersten Keller voll.

Ab 17.00 Uhr spitzte sich die Lage immer weiter zu, als der Bach „Wetter“ über die Ufer trat und Teile der Dexionstraße und der Philipp-Reis-Straße überschwemmte. Betroffen war auch die Straße in der Steinbach. Der Lidl-Markt in der Philipp-Reis-Straße musste von der Feuerwehr mit „Quickdämmen“ und Sandsäcken geschützt werden, das Betriebsgelände der Firma Dexion galt es ebenfalls vor einer Überflutung zu bewahren.

Foto: © Fuldamedia

Zur Unterstützung eilten weitere Feuerwehren aus dem Landkreis Gießen zur Hilfe. So stellte die Feuerwehr Fernwald den Grundbrandschutz sicher, während die Kräfte aus Grünberg, Hungen, Lich, Linden, Reiskirchen und Heuchelheim die Einsatzstellen abarbeiteten, Sandsäcke füllten und nach Laubach transportierten.

Insgesamt waren rund 170 Kräfte der Feuerwehren und des THW Grünberg im Einsatz.

Aktuell warnt der Landkreis Gießen über die App „Nina“ vor erneuten Überflutungen.

Die Vogelsberger Zeitung hat nun auch einen WhatsApp-Kanal.
Hier klicken, um kostenlos den Kanal der Vogelsberger-Zeitung zu abonnieren.

Teilen auf X (vormals Twitter) » Diesen Artikel auf X (vormals Twitter) teilen «

Über Redaktion (fm) 103 Artikel
Dieser Artikel beinhaltet Informationen und/oder Fotos von Fuldamedia.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.